Brad Pitt + Angelina Jolie: Die Jein-Sager

Verliebt, verlobt, vertagt: Brad Pitt und Angelina Jolie führen ein rasantes Leben - nur mit ihrer Hochzeit haben sie es überhaupt nicht eilig. "Gala" erklärt, warum

Brangelina lässt die Welt warten.

Dass macht das Paar noch attraktiver. Und auch aus wirtschaftlichen Gründen ergibt eine möglichst weit in die Zukunft hinaus geschobene Hochzeit für Angelina Jolie und Brad Pitt durchaus Sinn. Schließlich war der Verlobungsring unfassbar teuer, kostete angeblich rund 500 000 Dollar. Wenn Hollywoods Leading Lady eines Tages heiraten sollte, tauscht sie diesen Mehrkaräter gegen einen deutlich unauffälligeren Ehering für den Alltag ein. Nur zu besonderen Gelegenheiten wird dann der Bling-Ring aus dem Tresor hervorgeholt. Je länger Angelina Jolie also verlobt ist, desto länger kann sie es tagtäglich blitzen lassen. Ein fetter Klunker fällt viel mehr auf mit zwei Kindern und Supermarkttüten an der Hand.

Angelina Jolie und Brad Pitt

Das ist ihr Familienalbum

3. Oktober 2019  Da geht's zur Premiere! Angelina Jolie hat ihre Kids Maddox und Zahara mit nach Tokio genommen.
3. Oktober 2019  Die drei feiern dort die Japan-Premiere von "Maleficent 2"
30. September 2019  Bei der "Maleficient"-Premiere erscheint Angelina Jolie mit fünf ihrer Kids und posiert mit Pax, Shiloh, Vivienne, Zahar und Knox auf dem roten Teppich. Einer fehlt allerdings: Der 18-jährige Maddox ist erst vor Kurzem fürs Studium nach Südkorea gezogen und kann am Familienausflug nicht teilnehmen. 
2. September 2019  Da hat aber jemand gute Laune! Angelina Jolie ist mit ihren Kids Pax, Zahara und Shiloh zum Lunch in Beverly Hills unterwegs, und die Stimmung ist ausgelassen.

131

Vergisst man den Ring des großen Hochzeitsversprechens, bleibt die Frage: Wann passiert es endlich? Wieso nur zögert das schillerndste Paar dieses Jahrzehnts beim allerletzten Schritt? Brad Pitt selbst sagte vergangene Woche in London: "Nein, bislang haben wir keine konkreteren Pläne. Der einzige Plan ist bislang, dass wir es tun werden." Und scherzend schob er hinterher: "Je älter ich werde, desto weniger plane ich." Dr. Lillian Glass, Psychologin aus Los Angeles, erklärt "Gala" die Situation: "Eine Verlobung nimmt von den Partnern erst einmal Druck." Im Fall der Patchwork-Familie Pitt-Jolie gilt ohnehin: Der Gang zum Traualtar ist beiden wichtig - aber sie brauchen ihn nicht, um ihre Liebe weiter anzufeuern. Vielmehr entstand der Plan zu heiraten auf Wunsch ihrer Kinder. Im Vergleich mit den meisten frisch verlobten oder verheirateten Paaren sind Brangelina längst in einem anderen Stadium ihrer Liebe angelangt: Sechs Kinder vor dem Ja-Wort - das ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Da bleibt doch wohl alle Zeit der Welt! Selbst wenn die Psychologin Glass warnt: "Verlobte fühlen sich noch stärker verbunden, sie sind sich noch sicherer. Manche Leute aber werden durch diesen großen Schritt auch verängstigt, die anstehende Hochzeit wird zu einem Konfliktthema. Und wenn man dann zu lange mit der Hochzeit wartet, kann so etwas eine Beziehung ruinieren."

So erging es Charlize Theron und Stuart Townsend: Neun lange Jahre waren sie ein Paar, bis Charlize 2010 ihren "Commitment Ring" endgültig ablegte. Bei Brad Pitt und Angelina Jolie gibt es in dieser Hinsicht bislang weit und breit keinerlei Anzeichen. Vielmehr bestätigt ein Hotelangestellter, der beide in diesem Jahr in Berlin erlebte, "Gala": "Es ist toll zu sehen, wie liebevoll die ganze Familie miteinander umgeht, und wie wenig an den immer wieder auftauchenden Krisen- und Skandalgeschichten dran ist." Vielmehr erscheint eine Standardausrede für das Aufschieben von wichtigen Ereignissen in diesem Fall ausnahmsweise gerechtfertigt: Keine Zeit! Das klingt kühl, trifft aber tatsächlich zu. Brad meldete sich - wie bereits erwähnt - aus London zum Thema Hochzeit. Dort bewarb er seinen Film "Killing Them Softly", nur eines von zahlreichen Projekten, in die er oder Angelina involviert sind. Die komplette Familie hat zurzeit ihren Lebensmittelpunkt nach England verlegt, weil beide hier ihre neuen Filme drehen. Im Sommer ging es mit der Disney-Produktion "Maleficent" los. Aktuell steht Brad für "The Counselor" vor der Kamera, und im Anschluss daran möchte angeblich Danny Boyle seinen nächsten Film mit Angelina besetzen. Bei diesem Termingerangel also nachvollziehbar, dass der französische Haus-und-Hof-Caterer fürs "Chateau Miraval" noch keinen Auftrag für die Erstellung eines Hochzeitsmenüs bekommen haben soll.

Erst wird fertig gebaut. Die Renovierungsarbeiten auf dem südfranzösischen Anwesen nähern sich zwar langsam dem Ende, bis jedoch alles im Landhausstil-meets-Hollywood erstrahlt, werden noch einige Wochen ins Land gehen. Ein Anwohner berichtet: "Ich habe gehört, dass Brad sehr detailverliebt ist. Warum sollte also ausgerechnet er auf einer halb fertigen Baustelle heiraten - wo es doch keinen Grund zur Eile gibt?" Zumal der heiß ersehnte Termin auch mit den illustren Gästen abgestimmt gehört. Einzig George Clooney scheint sehr flexibel. Darauf angesprochen, dass Clooney angeblich Trauzeuge werden solle, verneinte Pitt und scherzte: "Vielleicht kann er Platzanweiser werden." Brad und Angelina machen es also weiterhin spannend. Und wenn der Bräutigam sogar Clooney als Hilfskraft anheuert, dann lohnt sich das Warten allemal ... Alexander Stilcken Mitarbeit: Anna-Barbara Tietz

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche