VG-Wort Pixel

Brad Pitt + Angelina Jolie Ausflug an die Küste

Brad Pitt + Angelina Jolie
Brad Pitt + Angelina Jolie
© Reuters
Brad Pitt, Angelina Jolie und vier ihrer Kinder tauchten Samstag überraschend im französischen Küstenstädtchen Le Touquet auf. Sie kamen mit dem Helikopter aus London, gingen essen und einkaufen

Wie sieht ein Samstag bei Angelina Jolie aus? Schnell im englischen Surrey den Helikopter starten, Brad Pitt und die vier Kinder Zahara, Shiloh, Knox und Vivienne einpacken und einen Abstecher ins Küstenstädtchen Le Touquet Paris-Plage an der französischen Küste machen.

Wie "directmatin.fr" berichtet, tauchte das Starpaar mit vier seiner Kinder am Wochenende überraschend in dem Touristenort auf. In einem gut besetzten Restaurant namens "Au Bureau" ließ sich die Familie nach Angaben von "People.com" an einem Tisch im hinteren Bereich nieder und konnte in Ruhe Pizza essen.

Das malerische Le Touquet Paris-Plage war Ausflugort für die prominente Familie Jolie-Pitt am Samstag.
Das malerische Le Touquet Paris-Plage war Ausflugsort für die prominente Familie Jolie-Pitt am Samstag.
© PR/Tourism Le Touquet

Es folgte angeblich ein Abstecher in einen Spielzeugladen, in dem die Kinder sich für rund 200 Dollar Dinosaurierfiguren, Barbiekleidung und Puppen aussuchen konnten. "People.com" zitiert einen Angestellten mit folgenden Worten: "Ich wusste von ihrem Besuch nicht im voraus, ich habe sie zuerst nicht einmal erkannt. Ich habe ganz normal 'Bonjour' gesagt und dann Brad Pitt gesehen. Ich habe ihn um ein Autogramm gebeten."

Im Vorjahr hat Angelina Jolie den Ort laut "Les Echos des Touquets" schon einmal besucht. Im September 2011 war nur ihr Sohn Maddox dabei und auch damals steuerten die beiden das gleiche Restaurant und den kleinen Spielzeugladen an.

Bevor Paparazzi so richtig auf die prominente Familie aufmerksam werden konnten, waren sie auch schon wieder weg. Frankreich genießt unter Stars einen guten Ruf wegen strenger Reglementierung darüber, welche Aktionen von Fotojägern sich Stars auf öffentlichen Plätzen gefallen lassen müssen. Es gibt für Paparazzi deutlich weniger Möglichkeiten als unter anderem in Kalifornien. Derzeit versucht beispielsweise Schauspielerin Halle Berry, ein kalifornisches Gericht davon zu überzeugen, dass ihre Tochter Nahla in Paris sicherer und unbelasteter aufwachsen könnte, als an ihrem derzeitigen Wohnsitz in Los Angeles.

Angelina Jolie und Brad Pitt gelingt die Mission "Schutz der Kinder und des Privatlebens" jedenfalls relativ gut. Sie tauchen mal in Los Angeles, mal in New Orleans, mal in London und mal auf den Galapagos-Inseln auf, bieten ein schönes buntes Fotomotiv und sind dann auch wieder aus den Augen der Öffentlichkeit verschwunden.

cfu

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken