Boy George Sex mit Prince


Der neue Juror bei der britischen "The Voice" machte ein Geständnis, das die Filmaufnahmen zum Erliegen brachte

Boy George, 54, ersetzte Sänger Tom Jones in der britischen Ausgabe von "The Voice" und lieferte in der Show einen wirklich mehr als fulminanten Einstieg. Denn der "Karma Chameleon"-Sänger machte ein recht pikantes Sex-Geständnis, aufgrund dessen das Publikum so durchdrehte, dass sogar die laufenden Aufnahmen im Studio gestoppt werden mussten.

Star-Battle

Angefangen hatte es mit einem scherzhaften Duell zwischen George und seiner Juror-Kollegin Paloma Faith. Es ging um musikalische Erfahrungen und wer hier wen mit Kollaborationen übertrumphen konnte. So soll der "Culture Club"-Star nach Angaben von Anwesenden geprotzt haben: "Ich habe mit einigen der größten Soul-Sänger der Geschichte Duette gesungen mit , darunter Luther Vandross und Smokey Robinson." Und Paloma soll sich herausgefordert gefühlt haben und entgegnete: "Na ok, wenn wir jetzt schon die großen Namen aufzählen - ich habe mit Prince auf der Bühne gestanden."

Darling, ich habe mit Prince geschlafen

Und um dieses Battle dann eindeutig zu gewinnen, sagte George trocken: "Das kannst du vergessen, Darling, ich habe mit Prince geschlafen." Das war dann auch der Moment, in dem die Masse sich nicht mehr halten konnte. Ein Augenzeuge sagt der britischen "Sun": "Wir konnten nicht glauben, was er da gerade erzählt hatte. Die Leute auf den oberen Plätzen sind ausgerastet. Die Menge konnte sich nicht einkriegen, weil sie dachten, sie haben hier gerade ein absolut exklusives Promigeständnis gehört."

Die Produzenten mussten eingreifen

Es heißt jedoch auch, dass der Songwriter kurz darauf, nachdem Kollege Will.i.am ihm einen High-Five gab, zurückgerudert wäre. "Produktionsmitarbeiter mussten auf die Bühne kommen und mit ihnen sprechen. Danach begann Boy George einen Rückzieher zu machen, sagte, dass er gar nicht wirklich mit Prínce geschlafen hatte und er in Wirklichkeit nur ein Poster von ihm an der Wand hatte. Aber für das Publikum war die Katze schon aus dem Sack."

jpe

Mehr zum Thema


Gala entdecken