VG-Wort Pixel

Boris Johnson Genesungswünsche aus dem Kensington Palast

Boris Johnson
Boris Johnson
© Getty Images
Boris Johnson liegt seit dem gestrigen Montag auf der Intensivstation. Der britische Premierminister hatte sich mit dem Coronavirus infiziert. Sein Gesundheitszustand soll sich verschlechtert haben. Das beunruhigt nicht nur seine Familie.

Boris Johnson, 55, ist am Montag (6. April) auf die Intensivstation verlegt worden. Sein Gesundheitszustand habe sich verschlechtert, hieß es in einer Erklärung. Demnach sei die Verlegung auf Anraten seiner Ärzte angewiesen worden. 

Boris Johnson: William & Kate widmen ihm ein Genesungs-Posting  

Eine Entwicklung, die nicht nur seine schwangere Verlobte Carrie Symonds, 32, in helle Aufruhr versetzt haben mag. Auch die Royals sind beunruhigt. Prinz William, 37, und Herzogin Catherine, 38, senden am heutigen Dienstag ihre aufrichtigen Genesungswünsche an den Regierungschef."Unsere Gedanken sind bei dem Premierminister und seiner Familie, die wie so viele in Großbritannien und auf der ganzen Welt vom Coronavirus betroffen sind. Wir wünschen ihm eine baldige Genesung in dieser schwierigen Zeit." Unterzeichnet ist das Posting mit einem "W." für William, der in diesem Fall für seine Familie spricht.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Der Herzog von Cambridge spricht hier auch etwas versteckt die Corona-Infektion on Johnson-Lebensgefährtin Carrie an, die laut Guardian allerdings ihre Symptome bereits überwunden haben soll.

Premierminister ist bei Bewusstsein

Aktuell sei der britische Premierminister bei Bewusstsein, heißt es am Montagabend. Sein Zustand sei stabil, heißt es nach Regierungsangaben auch am Dienstag. Er benötige kein Beatmungsgerät, teilte sein Büro mit. Der 55-Jährige wird von dem britischen Außenminister Dominic Raab, 46, in seinen Amtsgeschäften vertreten. 

Hartnäckige Symptome

Bereits am Sonntag habe sich Johnson wegen seiner Coronavirus-Infektion in ärztliche Behandlung begeben. Der Grund: Zehn Tage nach seinem positiven Covid-19-Test seien die Symptome immer noch unvermindert stark vorhanden gewesen.

Verwendete Quellen: ntv.de, tagesschau.de 

ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken