VG-Wort Pixel

Boris Becker "Es war eine harte Woche"

Boris Becker
© Getty Images
Diese Meldung machte Furore: Boris Becker ist von einer britischen Richterin für "bankrott" erklärt worden. Auf Instagram gibt der Tennisprofi nun ehrlich zu, wie sehr ihn die Schlagzeilen belasten

Es ist sicher keine leichte Zeit für Boris Becker, 49: Ein Richterin in London hatte entschieden, dass die Tennis-Legende seinen finanziellen Verbindlichkeiten gegenüber einer Privatbank in näherer Zukunft nicht nachkommen kann. Diese Meldung sorgte für internationale Schlagzeilen - und ging wohl auch an dem dreifachen Wimbledon-Sieger nicht spurlos vorbei. 

Boris Becker äußert sich erneut

Auf Instagram schrieb Boris Becker am Samstag (24. Juni):

"Es war eine harte Woche, aber das Leben geht weiter."

Für diese offenen Worte erhielt der 49-Jährige viel Zuspruch von seinen Fans. "Wir Fans stehen an Deiner Seite! Auch dieses Match wirst Du gewinnen!!!", kommentierte ein Follower unter dem Posting." Du bist und bleibst das Idol meiner Kindheit/ Jugend! Kopf hoch und weiter kämpfen", schrieb ein anderer Fan. 

Lilly Becker steht zu ihrem Mann

Auch seine Ehefrau Lilly Becker steht ihm zur Seite: Am Freitag (23. Juni) postete die Niederländerin ein Visual Statement mit einer deutlichen Botschaft: "Geld zieht die Frauen an, die du willst. Schwierigkeiten ziehen die Frauen an, die du brauchst." Damit ist ganz klar: Auch Lilly hält zu ihrem Mann, der die "Bankrott"-Meldung selbst deutlich dementierte. 

Große Unterstützung für die Tennis-Legende

Die Unterstützung seiner Fans und seiner Familie weiß der einstige Profi-Sportler zu schätzen. Auf Twitter bedankte er sich mit freundlichen Worten: "An alle meine Fans, Unterstützer und Follower: Ich schätze eure netten Worte wirklich sehr! Ich bin seit 32 Jahren in diesem Spiel und beabsichtige, länger zu bleiben." 

jkr

Mehr zum Thema


Gala entdecken