VG-Wort Pixel

Boris Becker Jetzt kommen Details aus seinen Beziehungen auf den Tisch

Boris Becker
© Neil Mockford / Getty Images
So weit hat er es bestimmt nicht kommen lassen wollen, doch am fünften Tag des Strafprozesses gegen Boris Becker wegen des Verdachts auf Vermögensverschleierung muss der Ex-Tennisprofi aus dem Nähkästchen plaudern. Im Fokus: die Frauen, die er einmal liebte und mit denen er lebte.  

Nun geht es ins Eingemachte: Boris Becker, 54, muss in seinem Strafprozess am Southwark Crown Court in London im Rahmen der Wahrheitsfindung Auskünfte über die Frauen in seinem Leben geben. Dem Gericht geht um die finanzielle Seite der Beziehungen. Der Wimbledongewinner hatte trotz Glück im Spiel nie wirklich Pech in der Liebe, sondern mehrfach durchaus einen Schlag bei Frauen. Doch nicht jede Beziehung war ein dauerhaftes Match. 

Boris Becker: "Es war eine sehr teure Scheidung"

Mit Barbara Becker, geborene Feltus, war der damals noch aktive Tennisspieler acht Jahre lang verheiratet. Aus der Ehe gehen die beiden Söhne Noah, 28, und Elias, 22, hervor. Das zunächst glückliche Familienleben wurde aber offensichtlich von Beginn an durch äußere Einflüssen getrübt. "Nach unserer Hochzeit und der Geburt unseres ersten Sohnes brauchte sie Polizeischutz, Sicherheitskräfte übernachteten bei uns im Haus", so Becker laut "Bild". 

Boris Becker und Barbara Becker
Boris Becker war mit seiner Frau Barbara von 1993 bis 2001 verheiratet. 
© Clive Brunskill / Getty Images

Das Ende der Beziehung im Jahr 2001 stellte den zweifachen Vater möglicherweise vor eine erste finanzielle Herausforderung. Er habe seiner Ex-Frau eine Immobilie in Miami überlassen, die er laut eigener Aussage "cash" bezahlt habe. Seine beiden Jungs habe er monatlich mit 25.000 Dollar unterstützt. "Es war eine sehr teure Scheidung, dazu die Unterstützung für meine Tochter und ihre Mutter. Es passierte alles zur gleichen Zeit," sagte Becker im Gerichtssaal.

"Gutes Verhältnis" mit Anna Ermakova trotz sporadischer Treffen

Der perfekte Übergang zu einer weiteren Frau, die seinen Lebensweg kreuzte: Angela Ermakowa, 54, mit der Becker lediglich ein kurzes Intermezzo hatte, brachte neun Monate später die gemeinsame Tochter Anna Ermavoka, 22, zur Welt. "Durch den Lockdown habe wir uns zuletzt nicht mehr so häufig gesehen, wir haben aber ein gutes Verhältnis", gab Becker Einblicke in die Beziehung zu seiner Tochter. 

Mit der Niederländerin Sharlely Kerssenberg, heute bekannt unter dem Namen Lilly Becker, 45, traute sich der prominente Sportler ein zweites Mal vor den Traualtar. Im Jahr 2009 läuteten die Hochzeitsglocken, der kleine Amadeus, heute 12, war bereits unterwegs. Inzwischen ist das Paar getrennt, wie Becker vor Gericht noch einmal nachdrücklich bestätigte, doch bislang sei die Scheidung nicht vollzogen worden. Auf seinen finanziellen Engpass soll Lilly laut Boris nicht sehr ermutigend reagiert haben.  

Boris Becker und Lilly Becker
Für Boris und Lilly Becker läuteten 2009 die Hochzeitsglocken. Das Paar ist getrennt, jedoch nicht geschieden. 
© Luca Teuchmann

Boris Becker muss sich aktuell in 24 Anklagepunkten wegen Vermögensverschleierung verantworten. Die frühere Tennisikone hat die gegen ihn erhobenen Vorwürfe bislang zurückgewiesen.

Verwendete Quelle: bild.de

ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken