Boris Becker: Jetzt ist Ex-Frau Barbara die Allerbeste

"Eine Trennung, eine Scheidung, das auch noch mit Kindern und öffentlich", das macht Boris Becker gerade zum zweiten Mal durch.

Boris Becker durchlebt keine leichte Zeit

Boris Becker (51) - und die Frauen. Eine never ending story? Daran scheint auch die Trennung und anstehende Scheidung von seiner zweiten Ehefrau Lilly Becker (42), geb. Kerssenberg, nichts zu ändern. Er selbst sagt: "Ich bin kein Einsiedler und die für mich perfekte Lebenssituation ist die mit einer Partnerin."

Dabei ist interessant, was und wie die Tennis-Legende in dem Interview mit der Zeitschrift "Bunte" von seiner ersten Ehefrau (1993-2001) Barbara Becker (52) erzählt: "Sie ist inzwischen einer meiner allerbesten Freunde, unterstützt mich wie eine Löwin und erklärt mir regelmäßig die Sicht einer Frau. Unser Miteinander ist nur möglich, weil wir uns damals vernünftig und fair getrennt haben. Das Gleiche hoffe ich, mit Lilly hinzubekommen. Denn aufgrund unseres Sohnes [Amadeus, 8] werden wir ein Leben lang miteinander verbunden sein, ob wir es wollen oder nicht."

Sein Herz ist noch verschlossen

Boris ist davon überzeugt, "dass ich noch mindestens 25 Jahre voller Lebensqualität vor mir habe." Gleichwohl fragt er sich: "Bin ich heute in der Liebe vorsichtiger als vor 20 Jahren? Ja! Ist mein Herz heute noch verschlossen? Ja!"

Würde er heute oder morgen "die Frau des Lebens treffen, würde ich sie nicht wahrnehmen. Dafür bin ich noch viel zu sehr mit mir beschäftigt. Ich unterhalte mich gern, flirte auch gern, aber ich bin noch nicht bereit, eine neue Frau in mein Herz hineinzulassen. Schon allein aus Selbstschutz. Ich passe jetzt einfach mal ein bisschen mehr auf mich auf. Eine Trennung, eine Scheidung, das auch noch mit Kindern und öffentlich, ist die brutalste Zeit überhaupt. Ich habe das nun schon zweimal durchgemacht."

Trotzdem kann er es sich durchaus eine dritte Ehe vorstellen. "Wenn ich dann irgendwann die Richtige finde, schließe ich auch nicht aus, noch einmal zu heiraten." Und: "Wenn meine Partnerin unbedingt noch ein Kind haben möchte, wäre ich nach Jahren der Zweisamkeit offen dafür. Ich habe eine Menge Erfahrung, wie man mit Kindern umgeht. Und im zeugungsfähigen Alter bin ich auch noch."

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche