VG-Wort Pixel

Boris Becker Ehrliches Geständnis: Er vermisst seine Tochter Anna Ermakova

Anna Ermakova + Boris Becker
© Action Press / WireImage.com
Am Vatertag greifen viele Stars zu Social Media, um sich und ihre Kinder zu feiern. So auch Boris Becker. Dort offenbart sich, wie er wirklich zu seiner Tochter Anna Ermakova steht

Am Vatertag darf sich Boris Becker, 49, gleich vierfach geehrt fühlen: Mit Ex-Ehefrau Barbara Becker hat er die Söhne Noah, 23, und Elias, 17, mit One-Night-Stand Angela Ermakova Tochter Anna, 17, und mit Ehefrau Lilly Becker Nesthäkchen Amadeus, 7. Doch nur zwei seiner Sprösslinge sind auf dem Vatertags-Schnappschuss zu sehen, den Becker auf Instagram veröffentlicht. Das sorgt für ein ehrliches Geständnis des ehemaligen Tennisspielers. 

Boris Becker vermisst Anna Ermakova

Das Foto zeigt den Wimbledon-Sieger von 1985 mit seinem jüngsten und zweitjüngsten Sohn bei einem Bootsausflug im Grünen. Stolz hat Becker den Arm um seine Kinder gelegt, lächelt in die Kamera. "Fröhlichen Vatertag mit Elias und Amadeus!", schreibt er dazu. "Ich vermisse Noah und Anna." Über 3.500 Followern gefallen die offenen Worte. 

Anna Ermakova gehört zur Familie

Nur selten äußert sich Becker in der Öffentlichkeit zu seiner Tochter. Ihre Geburt hatte 2000 für viel Aufregung gesorgt, denn zum Zeitpunkt ihrer Zeugung war Becker noch mit seiner damaligen und zudem schwangeren Ehefrau Barbara zusammen. Nachdem der Olympiasieger die Vaterschaft zunächst dementiert hatte, steht er inzwischen zu seiner einzigen Tochter. Und deshalb findet das angehende Model natürlich auch eine rührende Erwähnung in seinem Post zum Vatertag. 

Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema:

Lilly + Amadeus Becker
jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken