VG-Wort Pixel

Boris Becker Boris, was hast Du nur mit Deinem Arm gemacht?


Huch, was hat der ehemalige Tennis-Star denn da an seinem Ellenbogen? Gala.de hat mit einem Experten über Boris Beckers Verletzung gesprochen...

Momentan weilt Tennis-Legende Boris Becker in New York. Dort unterstützt er seinen Schützling, den serbischen Tennis-Spieler Novak Djokovic. Auf aktuellen Fotos fällt aber vor allem eines auf: die faustgroße Beule am Ellenbogen des Tennis-Helden. Besorgniserregend oder nur eine harmlose Sport-Verletzung? Gala.de hat bei Sportmediziner Johannes Lüke nachgefragt. "Boris Becker hat wahrscheinlich einen sogenannten 'Studentenellenbogen', also eine Schleimbeutelentzündung", meint der Experte. "Die Ursachen dafür sind vielfältig. Das namensgebende Aufstützen der Ellenbogen beim Literaturstudium ist bei Boris Becker wenig wahrscheinlich, am ehesten ist ein Schlag oder Stoß die Ursache. Aber auch Rheuma oder Gicht können möglicherweise Auslöser sein. Bei Gicht finden sich erhöhte Harnsäurwerte durch üppige, fleischlastige Mahlzeiten, was auch den Bauchansatz erklären würde", so der Mediziner.

Und was könnte Boris gegen seinen Studentenellenbogen machen? "Je nach Ausprägung der Schwellung sollte die Flüssigkeit vom Arzt entfernt werden, in jedem Fall aber Kälte angewendet werden. Auch entzündungshemmende Medikamente und Ruhigstellung sind für die Therapie wichtig. In schlimmen Fällen muss sogar operiert werden", so Lüke. Bleibt nur zu hoffen, dass Boris sich in ärztlicher Behandlung befindet, schließlich wollen wir unseren dreimaligen Wimbledonsieger noch öfters auf dem Tennis-Platz sehen!

sma Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken