VG-Wort Pixel

Boris Becker + Oliver Pocher Nächtlicher Twitter-Zank


In der Nacht zum Montag haben Oliver Pocher und Boris Becker offenbar wenig Schlaf bekommen und sich lieber über Twitter böse gestritten

Ganz grün waren sich Boris Becker und Oliver Pocher noch nie. Doch der Zwist zwischen dem Ex-Tennisspieler und dem Comedian hat sich in der Nacht zum Montag (30. September) ganz öffentlich in bisher nicht gekanntem Ausmaß gesteigert. Über Twitter flogen richtig die Fetzen.

Alles begann mit Pochers Kommentar zu Beckers Tweet "Bin gerade heisssssss......". Daraufhin schrieb der "Promi Big Brother"-Moderator: "@TheBorisBecker Na, wieder auf Temperatur um deinen Flop anzukurbeln!?" und "Der Hashtag #Niveau sollte DIR aberkannt werden!! Besser #Schulden #Alkohol #Lachnummer #DerVorleser #Aufgedunsen #Doping". Damit spielte der 35-Jährige auf Beckers neue Biografie an. Denn für die Promotion ließ er unter anderem über "bild.de" Videomaterial verbreiten, in dem er wie ein Märchenonkel aus "Das Leben ist kein Spiel" vorliest.

Im Buch geht es vor allem um seine Ex-Beziehungen, unter anderem die kurze Verlobung mit Pochers Noch-Ehefrau, die damals noch Sandy Meyer-Wölden hieß. Über Alessandra Pocher lästerte Becker laut Vorabdruck in der "Bild"-Zeitung zum Beispiel: "Bei mir verstärkte sich der Verdacht, dass es darum ging, herauszufinden, wie man denn nun den neuen Ruhm als Boris-Becker-Verlobte möglichst gewinnbringend und öffentlichkeitswirksam umsetzen könnte."

Dies nahm jetzt Oliver Pocher offenbar zum Anlass, Boris Becker weiter über Twitter anzupöbeln: "Leg Dich nicht mit dem POCHER an!!! Und so lange meine Frau meinen Namen trägt, überlegst Du Dir demnächst ... was du für einen Schwachsinn schreibst!" Und der Autobiograph konterte : "@oliverpocher ich wünsche dir viel Spaß bei der Scheidung....#teuer...#Amerika... Sei ein Gentleman und gib ihr alles...wieviel?"

Doch Oliver Pocher gab nicht klein bei und twitterte in Anspielung auf Beckers Ehefrau Lilly: "P.S. ENTZUG hilft deine temperamentvolle Frau in den Griff zu bekommen! Dieser Tipp ist KOSTENLOS! ;-)"

Im Twitterzoff, an dessen Anfang sich Boris Becker über einen negativen Bericht von RTL freute, da auch der PR für sein Buch sei, war außerdem auch "Exclusiv"-Moderatorin Frauke Ludowig ein Thema. "@rtl.de ist immer peinlich...kennt ihr #fraukeludewig privat? Ich koennte euch Stories berichten...", schrieb Boris Becker, woraufhin sich plötzlich Wetterexperte Jörg Kachelmann in die absurde Diskussion einmischte. "@TheBorisBecker @ani_xoxo @rtl Ich habe sie mal in der Maske vor der Kunst gesehen: Sie wird dort recht eigentlich erst zusammengesetzt."

Gegen 1.20 Uhr schlug Oliver Pocher jedoch versöhnlichere Töne an. "@TheBorisBecker Gehe jetzt schlafen! Habe im Gegensatz zu Dir einen RICHTIGEN Job! Können uns gerne mal 1:1 austauschen, wenn Du Dich traust", schrieb der Moderator und lud Boris Becker in seine Show "Alle auf den Kleinen" ein: "Gibt Kohle, Aufmerksamkeit und einen FAIREN Wettkampf! Call me!" Boris Becker verabschiedete sich 1.45 Uhr von Pocher und den Twitter-Followern: "@oliverpocher das machst du gut! Alles Gute Dir und irgendwann auf ein Bier". Doch schon wenige Stunden später wurde er wieder streitlustig: "Pui....was fuer ne Twitternacht....weiter gehts oder schlafen noch alle?!?"

iwe

Mehr zum Thema


Gala entdecken