Bonnie Strange: Sie wettert im Netz gegen Feministinnen

Unglaublich aber wahr: Bonnie Strange wird von einigen Followern als sexistisch bezeichnet. Nun reagiert sie mit einem provokanten Post auf Instagram. 

Bonnie Strange hat über 860.000 Fans bei Instagram, doch dazwischen gibt es auch Follower, die ihre Aktionen missbilligen. So wird sie aktuell mit dem Vorwurf konfrontiert, sie sei sexistisch - weil sie einen Penis aus Sonnencreme gemalt hat. 

Bonnie Strange malt gerne Penisse 

Prompt reagiert Bonnie Strange mit einem provokativen Posting auf Instagram: Sie umarmt eine ihrer Freundinnen, die ihren nackten Rücken in die Kamera hält. Darauf ist ein Penis aus Sonnencreme gemalt. "Ich habe heute gelernt, dass es sexistisch ist, sich als Frau einen Penis mit Sonnencreme auf den Körper zu malen", erklärt die Influencerin unter ihrem Bild. Dabei würde sie schon seitdem sie Sonnencreme benutzt, gerne dieses Motiv wählen - weil es sich eben so schön einfach malen lasse. 

Lady Gaga + Bradley Cooper

Das lief wirklich zwischen den beiden

Lady Gaga und Bradley Cooper
Lady Gaga und Bradley Cooper sorgten bei der Oscar-Verleihung im Februar für den emotionalsten und heißesten Moment des Abends. Bei der Performance des Songs "Shallow" kamen sich Sängerin und Schauspielerin so nahe wie nie zuvor.
©Gala

Sie schreibt: "Ich male nun mal Penisse auf meine Haut, auf dreckige Autofenster, auf beschlagene Spiegel oder sogar in den Sand am Strand. Einfach so – just for fun." Doch nun sei in ihrer Inbox eine Nachricht gelandet, die ihr erklärt habe, dass man 2019 so etwas nicht mehr machen dürfe. 

Genauso scheiße wie die AfD

Die Person habe die Sonnencreme-Penisse sogar mit Hakenkreuzen verglichen "und somit wäre ich eigentlich nichts anderes als eine Rassistin und genauso Scheisse wie die AfD. Wow. Ich liebe 2019!" (Originalzitat), erzürnt sie sich. "Und jetzt bin ich bereit mir dafür die Augen auskratzen zu lassen", schließt sie den Post ab und ist sich dessen bewusst, dass es auf diese provokanten Worte etliche Reaktionen geben wird. 

Hintergrund der Diskussion

Die Follower reagieren zweigeteilt: Einerseits feiern sie den verbalen Ausbruch, andererseits stehen sie ihrer Meinung auch kritisch gegenüber. Hintergrund der ganzen Diskussion ist nämlich ihre Zusammenarbeit mit dem Smoothie-Hersteller "True Fruits" , der in der Vergangenheit des Öfteren aufgrund von politisch inkorrekter Werbung aufgefallen ist.

In ihrer letzten Social-Media-Kampagne bewarb die Firma einen Smoothie namens "Sun Creamie", der ebenfalls mit einem Bild promotet wird, auf dem einer Frau mit der Flüssigkeit ein Penis auf die Schulter gemalt ist. Dazu der Slogan: "Sommer, wann feierst Du endlich Dein Cumback?" In ihren Insta-Stories stellt die Influencerin aber noch einmal klar: "Mein aktueller Post ist keine Werbung, sondern wirklich so passiert. Ich habe mehrere absurd böse Nachrichten bekommen, nachdem ich ein Werbebild geliked habe weil [...] diese Werbung mich und meinen Humor getroffen hat. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche