VG-Wort Pixel

Bode + Morgan Miller Hebamme teilt traurige Erinnerung an ihre tote Tochter

Bode Miller und seine Frau Morgan Miller
Bode Miller und seine Frau Morgan Miller
© Getty Images
Morgan Miller und Bode Miller verloren vor bald einem Jahr ihre kleine Tochter Emeline. Nun nutzt ihre Hebamme den Fall, um Eltern auf die Gefahren des Ertrinkens hinzuweisen

Es ist noch kein Jahr her, da mussten Morgan Miller und ihr Ehemann Bode Miller den wohl schlimmsten Schicksalsschlag erleben, der Eltern widerfahren kann: Am 10. Juni 2018 verstarb ihre Tochter Emeline Miller mit nur 19 Monaten nach einem Poolunfall am Tag zuvor. Damals wie heute immer an der Seite der ehemaligen Profisportler: Ihre Freundin und Hebamme Lindsey Meehleis. 

Morgan Miller + Bode Miller: Die Wunden sind noch nicht verheilt

So einiges ist seit dem tragischen Unfall passiert. Zum Beispiel wurde das dritte Baby des Ehepaares, Easton Vaughn Rek Miller, nur wenige Monate nach dem Tod seiner Schwester geboren. Nach Aussage seiner Mutter auf Instagram, "brachte er so viel Heilung und Hoffnung. Unser Baby Emmy wird niemals ersetzt werden können, aber, man, hat dieses kleine Bündel uns erlaubt, ein klein bisschen Frieden zu finden, und – auf eine merkwürdige Art und Weise – eine Verbindung zwischen dem Himmel und der Erde." Das war im Februar. Seitdem blieb ein weiterer Post auf Morgans Instagramseite aus. Hebamme Lindsey Meehleis fand hingegen erst am Wochenende (erneut) Worte zu "unserer geliebten Emmy". Doch diese richten sich nicht an Morgan oder Bode Miller, sondern an alle Eltern.

Emelines Tod soll Eltern eine Warnung sein

In einem ausführlichen Post und einem zusätzlichen Kommentar, ebenfalls bei Instagram, wendet sich die Hebamme mit warnenden Worten an ihre Follower. Neue Richtlinien zur Wassersicherheit von Kindern sollten "von allen Dächern gerufen werden". Schließlich würden die Tage wieder wärmer werden und so müsste man sich zusammenschließen, um es für die Kinder besser zu machen.

Erinnerungen an Emmy rühren zu Tränen

Dann erinnert sich Lindsey, die selbst Mutter ist, an einige Worte, die sie bei der Trauerfeier zu Ehren von "Emmy" sprach. Die Geburt sei mühsam und kräfteraubend gewesen. Doch Morgan hätte "tief nach einer Kraft gegraben, von der sie nicht wusste, dass sie diese hat, und kämpfte sich durch. Sie fand die Energie, ihr Baby Girl auf die Welt zu bringen." Es sei diese Energie und Kraft gewesen, die ihr später helfen sollte, den Verlust ihres Kinder zu überstehen.

Emelines "Zeit hier war kurz, ihre starke Energie hat für immer die Welt verändert. Sie opferte selbst ihr Leben, um viele andere Leben zu retten. Ihre Weisheit wird die zukünftigen Generationen begleiten. Aber ich möchte, dass wir uns jetzt auf die derzeitige Generation konzentrieren", zitiert sie aus ihrer Rede. Der Tod von Emeline soll nicht umsonst gewesen sein, sondern anderen eine Warnung sein. 

Emelines Mutter Morgan kommentiert den Post schlichtweg mit "Ich liebe dich". Verwendete Quellen: Instagram

"Niemals in einer Million Jahren hätten wir gedacht, dass wir so einen Schmerz erleben müssen", postet Bode Miller über Instagram zu einer Sammlung von Fotografien seiner Tochter Emeline. Das nur 19 Monate alte Kind des ehemaligen US-Skirennläufers ist am 10. Juni 2018 in einem Pool ertrunken. Laut Polizei hat das Orange County Krankenhaus im Süden Kaliforniens das kleine Mädchen nicht wiederbeleben können.   
jko Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken