Bobby Brown Vor der Verhaftung in der Karaoke-Bar

Bobby Brown
© CoverMedia
Skandalmusiker Bobby Brown hat Berichten zufolge eine wilde Performance in einer Karaoke-Bar abgeliefert, bevor er wegen des Verdachts auf Alkohol am Steuer festgenommen wurde.

Bobby Brown (43) feierte angeblich vor seiner Verhaftung noch ausgelassen.

Am Mittwochmorgen um 1 Uhr Ortszeit wurde der Skandalmusiker ('On Our Own') wegen des Verdachts auf Trunkenheit am Steuer in Studio City, Kalifornien festgenommen. Nun wurde bekannt, dass der Amerikaner vor seiner Begegnung mit der Polizei im Maui Sugar Mill Saloon, einer Karaoke-Bar im San Fernando Valley, gefeiert hatte.

Bereits im März war der R'n'B-Sänger wegen Alkohol am Steuer auffällig geworden. Im August wies er sich dann selbst in eine Entzugsklinik ein, um sich gegen seine Sucht behandeln zu lassen. Erst im Juni diesen Jahres hatte er seine Freundin Alicia Etheridge geheiratet. "Herr Brown nimmt seine Verpflichtungen sehr ernst und begab sich nur drei Wochen nach seinen Flitterwochen in Mexiko in Behandlung", hieß es in einem Statement, dass Browns Anwalt Christopher Brown vor Kurzem veröffentlichte. "Bobby geht es gut."

Nach seiner erneuten Verhaftung wurde Bobby Brown gegen Kaution entlassen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken