Bobby Brown Neuer Entzug

Bobby Brown
© CoverMedia
Sänger Bobby Brown macht wieder eine Entziehungskur und schlägt sich laut seiner Ehefrau dabei sehr gut.

Bobby Brown (43) hält sich wieder in einer Entzugsklinik auf, bestätigte seine Ehefrau Alicia Etheridge.

Der Sänger ('Every Little Step') kämpft seit langem gegen verschiedene Süchte, ein Insider verriet 'Radar Online', dass er sich derzeit vor allem gegen Alkoholsucht behandeln ließe.

Seine Liebste hofft, dass er den Drogen dieses Mal endgültig abschwören kann. "Es geht ihm großartig", meinte sie gegenüber 'Radar Online'.

Der Musiker heiratete Alicia Etheridge erst im Juni dieses Jahres, die Flitterwochen fielen wegen seines Klinikaufenthalts kürzer als geplant aus. Im März, einen Monat nach dem Tod seiner Exfrau Whitney Houston (†48, 'I Will Always Love You'), war Brown wegen Alkohol am Steuer verhaftet worden.

Auch Bobbi Kristina (19), Browns Tochter mit Whitney Houston, kämpft angeblich gegen die Drogensucht. Ihr Vater hatte vor einiger Zeit erklärt, er glaube fest, dass sein Kind nicht in die Abwärtsspirale Drogensucht abrutschen werde. "Ich vertraue darauf und glaube fest daran, dass sie clever genug ist, um nicht denselben Weg einzuschlagen, den vielleicht ich oder ihre Mutter in der Vergangenheit gegangen sind", bekräftigte Bobby Brown gegenüber 'MTV News', "sie ist extrem clever."

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken