Bobbi Kristina Brown: Sie soll am Montag beerdigt werden

Nach dem Tod von Bobbi Kristina ist ihr Leichnam zur Beerdigung freigegeben worden. Sie soll ihre letzte Ruhe neben ihrer Mutter finden

Bald wird Bobbi Kristina Brown ihre letzte Ruhe finden: Der Leichnam der Tochter von Bobby Brown, 46, und der 2012 verstorbenen Whitney Houston, wurde nun zur Beerdigung freigegeben. Das berichtet das US-Promi-Portal "TMZ".

Trauerfeier am Samstag

Um die Planungen für die Trauerfeier und die Beerdigung von Bobbi Kristina kümmern sich ihr Vater Bobby Brown, 46, und ihre Tante Pat Houston, berichtet die britische Zeitung "Daily Mail".

Miranda Kerr

Das Model soll ihr drittes Kind bekommen haben

Evan Spiegel und Miranda Kerr
Neuer Nachwuchs? Miranda Kerr und Evan Spiegel sollen erneut Eltern geworden sein.
©Gala

Demnach werden Bobbi Kristinas Familie und Freunde am Samstagvormittag zu einer Trauerfeier in der "St. James United Methodist Church" in Alpharetta im US-Bundesstaat Georgia zusammenkommen.

Am Montag wird sie neben ihrer Mutter beigesetzt

Anschließend werde ihr Sarg mit dem Privatjet des US-Schauspielers Tyler Perry, 45, nach Newark, New Jersey, geflogen und zum "Fairview Cemetery"- Friedhof nach Westfield gebracht, wo sie am Montag, den 3. August, neben ihrer Mutter beerdigt werden soll. Whitney Houston wurde dort im Februar 2012 beigesetzt.

"Es wird viele Tränen geben"

"Alle Vorbereitungen sind im Gange, um Bobbi Kristina nach New Jersey zu bringen, wo sie neben ihrer Mutter beerdigt werden soll. Einige von Whitneys alten Bodyguards sind nach Atlanta geflogen, um dabei zu helfen, den Leichnam nach Jersey zu bringen", sagte eine Quelle dem US-Portal "Hollywood Life" . "Es wird zwei Zeremonien geben, eine in Atlanta, wo ihre Freunde und einige Familienmitglieder wohnen und eine, wenn sie beerdigt wird. Es wird auf beiden viele Tränen geben."

"Bobby und die Familie werden dadurch getröstet, dass sie mit ihrer Mutter im Himmel ist", so der Insider weiter.

Erste Autopsie lieferte keine Todesursache

Bobbi Kristina Brown war am Sonntag nach rund einem halben Jahr im Koma gestorben, nachdem sie am 31. Januar bewusstlos in der Badewanne ihres Hauses gefunden worden war.

Eine erste Autopsie habe dem Gerichtsmediziner alle nötigen Informationen geliefert, um die offizielle Todesursache feststellen zu können, schreibt das US-Portal "TMZ". Zuvor war bekannt geworden, dass es vermutlich noch mehrere Wochen dauern werde, bis die Todesursache aber tatsächlich feststehe. Bei der ersten Autopsie seien jedoch keine "signifikanten Verletzungen" oder "bisher unbekannte Krankheiten" festgestellt worden, berichtete unter anderem "USA Today". Es müssten allerdings noch Krankenhausakten eingesehen und entsprechende Labor-Tests durchgeführt werden - in der Hoffnung endlich die Wahrheit über Bobbi Kristinas Tod herauszufinden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche