Bobbi Kristina Brown: Luftröhrenschnitt!

Das Drama und Whitney Houstons Tochter spitzt sich immer mehr zu ...

Es ist genau 21 Tage her, als Bobbi Kristina Brown reglos in ihrer Badewanne aufgefunden wurde. Seitdem bangt ihre Familie an ihrem Krankenbett um das Leben der Sängerin. Täglich dringen täglich neue Nachrichten über ihren Gesundheitszustand an die Öffentlichkeit.

Die letzte Meldung schockiert enorm: Laut dem „People“-Magazine wurde bei der 21-Jährigen ein Luftröhrenschnitt vorgenommen. Dennoch: Ein Insider erklärt, dass der Eingriff ganz normal bei Komapatienten sei und kein Grund zur Panik bestehe. Mit diesem Schnitt solle nämlich eine Infektion der Lunge vermieden werden.

Gülcan Kamps

Sie findet harte Worte für Fußfetischisten

Gülcan Kamps 
Gülcan Kamps fühlt sich von Fußfetischisten bedrängt.
©Gala

Noch keine Besserung in Sicht

Bobbi Kristina Brown

Ihr Leben in Bildern

Bobbi Kristina Brown: 26. Juli 2015 Bobbi Kristina Brown verstirbt im Alter von 22 Jahren. Brown lag im Koma, seit sie am 31. Januar dieses Jahres bewusstlos in ihrer Badewanne gefunden worden war. Besonders erschreckend sind dabei die Parallelen zum Tod ihrer berühmten Mutter: Anfang 2012 war Houston im Alter von 48 Jahren auf ähnliche Weise ums Leben gekommen.
31. Januar 2015  Eines der letzten Instagram-Bilder vor dem Unglück ist ein Selfie mit traurigen Augen und Schmollmund.
25. Januar 2014  Bei einem öffentlichen Auftritt der Brillenmarke "Carrera" vor etwa einem Jahr wirkt Bobbi Kristina unglücklich und erschöpft.
Bobbi Kristina Brown: 16. August 2012 Bobbi Kristina und Nick Gordon kennen sich seit sie 12 Jahre alt ist. 2012 geben sie ihre Verlobung bekannt, 2014 ihre Hochzeit. Jetzt behauptet der Anwalt ihres Vaters, die Zwei hätten niemals vorm Traualtar gestanden.

12

"Sonst bleibt alles beim Alten. Die Familie hofft und wartet weiter", so die Quelle gegenüber dem Blatt. Allerdings: Je länger das Koma andauert, desto größere Schäden kann die Tochter von Whitney Houston davontragen. Geschädigte Stimmbänder durch die künstliche Beatmung sind da noch das kleinere Übel.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche