Bobbi Kristina Brown: In Reha-Klinik verlegt

Sie liegt weiterhin im Koma. Bobbi Kristina Brown wird dennoch in eine Reha-Klinik gebracht - an einem unbekannten Ort

Nach sieben Wochen im Koma soll Bobbi Kristina Brown nun in eine Reha-Klinik verlegt werden. Das berichtet "etonline.com" und beruft sich auf Familienangehörige der 21-Jährigen. Bisher liegt die Tochter von Whitney Houston und Bobby Brown im "Emory University Hospital" in Atlanta.

Von der Verlegung verspreche sich die Familie eine Verbesserung ihres Zustandes. Laut "ET" soll in der Reha-Klinik Bobbi Kristinas Beatmungsschlauch entfernt werden, um zu sehen, wie sie reagiert. Der genaue Ort des Krankenhauses wurde nicht preisgegeben.

Heidi Klum

Liebevolles Weihnachtsbaum-Schmücken mit Tom Kaulitz

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Heidi Klum und Tom Kaulitz sind schon richtig in Weihnachtsstimmung. Ihren besonderen Baum zeigen sie auf Instagram.
©Gala

Familie hat Hoffnung

Bobbi Kristina Brown

Ihr Leben in Bildern

Bobbi Kristina Brown: 26. Juli 2015 Bobbi Kristina Brown verstirbt im Alter von 22 Jahren. Brown lag im Koma, seit sie am 31. Januar dieses Jahres bewusstlos in ihrer Badewanne gefunden worden war. Besonders erschreckend sind dabei die Parallelen zum Tod ihrer berühmten Mutter: Anfang 2012 war Houston im Alter von 48 Jahren auf ähnliche Weise ums Leben gekommen.
31. Januar 2015  Eines der letzten Instagram-Bilder vor dem Unglück ist ein Selfie mit traurigen Augen und Schmollmund.
25. Januar 2014  Bei einem öffentlichen Auftritt der Brillenmarke "Carrera" vor etwa einem Jahr wirkt Bobbi Kristina unglücklich und erschöpft.
Bobbi Kristina Brown: 16. August 2012 Bobbi Kristina und Nick Gordon kennen sich seit sie 12 Jahre alt ist. 2012 geben sie ihre Verlobung bekannt, 2014 ihre Hochzeit. Jetzt behauptet der Anwalt ihres Vaters, die Zwei hätten niemals vorm Traualtar gestanden.

12

Bobbi Kristina Brown liegt seit 31. Januar im Koma, nachdem sie bewusstlos mit dem Gesicht nach unten in der Badewanne aufgefunden wurde. Obwohl die Ärzte weiterhin mit dem Schlimmsten rechnen, zeigte sich ihre Familie bisher hoffnungsvoll. "Krissy wird es gut gehen. Alles wird gut", sagte ihr Neffe Shane Brown in einem Interview. "Ihr Zustand verbessert sich. Wir möchten nur, dass die Leute weiter für sie beten."

Bereits im Februar hatten die Ärzte versucht, Bobbi Kristina Brown aus dem Koma zu holen, dabei erlitt sie jedoch mehrere Krampfanfälle.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche