Bobbi Kristina Brown: Familie und Freunde tanzen auf Trauerfeier

Lachen statt Tränen: Nach der Trauerfeier am Samstag (1. August) feierten Bobbi Kristina Browns Angehörige das Leben der viel zu früh verstorbenen Tochter von Whitney Houston

Es sind Bilder, die irritieren, aber einen berührenden Grund haben: Nach der Trauerfeier für Bobbi Kristina Brown († 22) laufen ihre Angehörigen fröhlich lachend die Auffahrt zum Haus von Pat Houston entlang. Die Tante der verstorbenen Tochter von Whitney Houston hatte die Trauergäste zu einer "Party des Lebens" ihrer Nichte eingeladen. Gemeinsam wollen sie nach dem viel zu frühen Tod der 22-Jährigen eine "Sweet 16"-Party für Bobbi Kristina feiern - denn eine solche Party habe sie sich immer gewünscht, aber nie gehabt.

Unterschiedliche Vorstellungen vom Abschied

Schon im Vorfeld der Trauerfeier wurde deutlich, dass die Familienzweige grundsätzlich unterschiedliche Vorstellungen vom Abschied von Bobbi Kristina haben. "Die Houstons wollen, dass Bobbi Kristinas Beerdigung eine große Feier ihres Lebens wird. Sie möchten eine Partyatmosphäre mit jeder Menge Gelächter statt Tränen", sagte eine Quelle aus dem Umfeld der Familie dem US-Portal "Hollywood Life".

Sebastian Pannek + Angelina Heger

Sie wehren sich gegen böse Baby-Gerüchte

Sebastian Pannek und Angelina Heger
Angelina Heger und Sebastian Pannek: Das Baby-Glück ist endlich offiziell
©Gala

Familienzoff geht weiter

Damit ist die Seite von Bobbi Kristinas Vater, die Familie Brown, jedoch nicht einverstanden. "Er ist absolut am Boden und findet die Idee, so zu tun, als wäre es eine 'Sweet 16 Party', fürchterlich. Er und die Houstons liegen sich deshalb ziemlich in den Haaren", sagte der Insider weiter. Daher trennten sich die Wege der Houstons und Browns nach der Trauerfeier auch wieder. Die Familienzweige waren bereits zur Totenwache am Freitag getrennt voneinander angereist.

Die Houstons feierten eine Party

Die Feier für die Verstorbene fand nach der Trauerzeremonie im Haus von Whitney Houstons Schwägerin Pat in Atlanta statt. Bei der Ankunft der Trauergäste sah man tatsächlich keine Tränen: Bobbi Kristinas Verwandte und Freunde lachten und skandierten immer wieder Bobbi Kristinas Spitznamen. "Krissy, Krissy", während sie ihre Hände Richtung Himmel hoben.

Hier geht's zum Video

Die Angehörigen und Freunde erschienen sichtlich erleichtert nach der gespannten Stimmung während der Trauerfeier . Während der Rede von Whitney Houstons Schwägerin Pat Houston war es zum Streit mit Bobby Browns Schwester Leolah gekommen.

Die Houstons und ihre Freunde wollten im Sinne von Bobbi Kristina Abschied von ihr nehmen, deswegen entschieden sie sich für die ungewöhnliche Feier.

Bobby Brown empfing Gäste separat

Bobby Brown, der Vater der Verstorbenen, hatte als erster die Trauerfeier am Samstag verlassen und empfing seine Gäste anschließend separat in Buckhead in Atlanta.

Familien sind nach wie vor zerstritten

Nach wie vor überschattet der Streit zwischen den Familien die Trauer über die verstorbene Bobbi Kristina Brown. Selbst nach ihrem tragischen Tod können sie keinen Frieden schließen.

Bobbi Kristina Brown starb am 26. Juli in einem Hospiz. Sie hatte ein halbes Jahr im Koma gelegen, nachdem sie am 31. Januar leblos in ihrer Badewanne gefunden worden war.

Beerdigung am Montag

Beerdigt wird Bobbi Kristina am Montag in New Jersey: Dort wird sie auf dem Fairview Cemetery neben ihrer Mutter beigesetzt. Es bleibt zu hoffen, dass ihre Angehörigen wenigstens bei dieser Gelegenheit gemeinsam trauern.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche