VG-Wort Pixel

Bob Saget (†) Mediziner geht von zwei aufeinanderfolgenden Stürzen aus

Bob Saget (†)
Bob Saget (†)
© Jaon LaVeris / Getty Images
Seit Anfang Februar steht die Todesursache von Schauspieler Bob Saget fest. Wie der Autopsiebericht erklärt, zog sich der 65-Jährige eine schwere Kopfverletzung zu, die letztendlich zu einer tödlichen Hirnblutung führte. Doch wie konnte es zu dem Unfall kommen?

Bob Saget, †65, verstarb am 9. Januar 2022 in seinem Hotelzimmer in Orlando. Ein plötzlicher Tod, der schockierte. Nur wenige Stunde zuvor war der "Full House"-Star als Stand-up-Comedian in einem Klub aufgetreten. Vorerkrankungen waren nie bekannt. Einen Monat später lieferte der offizielle Autopsiebericht Aufklärung: Saget starb an einer Hirnblutung, die auf einen Sturz zurückgeführt wird. Die Gerichtsmediziner erklärten zum damaligen Zeitpunkt, dass eine Rekonstruktion des Unfallhergangs nicht mehr möglich sei.

Gegenüber "The Sun" äußert sich nun allerdings Dr. Anthony Harris, ein Mediziner, der auf Muskel-Skelett-Verletzungen spezialisiert ist. Er glaubt an gleich zwei Stürze des Schauspielers.

Stürzte Bob Saget im Badezimmer zu Boden?

"Wir wissen aus der Autopsie, dass er einen Schädelbruch erlitt – und die Schwere des Schädelbruchs wird dadurch angezeigt, dass er Blut auf beiden Seiten seines Gehirns hatte", ordnet Harris ein. Neben diesen Blutungen stellten die Gerichtsmediziner außerdem Verfärbungen der Augenlider sowie Abschürfungen am Hinterkopf des 65-Jährigen fest. "Das bedeutet, dass nicht nur der Schädel, sondern auch das Gehirn selbst schwer verletzt wurde", so Dr. Anthony Harris. Laut seiner Einschätzung sei dadurch die Funktion des Gehirns massiv beschädigt worden. 

Sich solch schwere Verletzungen durch nur einen Sturz zuzufügen, hält der Arzt für unwahrscheinlich. Laut Dr. Harris könnten sich die letzten Minuten des Darstellers wie folgt abgespielt haben: Bob Saget könnte auf dem Boden des Badezimmers nach vorne gestürzt und mit dem Vorderkopf aufgeschlagen sein, "was Frakturen an den Augenhöhlen seines Schädels verursacht hat." Anthony Harris vermutet, dass es einen Rückstoß gegeben haben muss, sodass Saget direkt nach diesem Aufprall nach hinten überfiel "und dann mit dem Hinterkopf auf einen anderen Gegenstand aufschlug – sagen wir eine Badewanne oder den Boden." Dieser Ablauf könnte zu dem doppelten Hirntrauma geführt haben.

Offizielle Ergebnisse sollen von nun an unter Verschluss bleiben

Bei dieser Rekonstruktion handelt es sich nicht um die offizielle Erklärung eines beteiligten Gerichtsmediziners. Bob Sagets Witwe Kelly Rizzo, 42, sowie die drei Töchter des Schauspielers reichten Mitte Februar eine einstweilige Verfügung gegen den Orange County Sheriff John Mina und das District Nine Medical Examiner's Office [Büro des Gerichtsmediziners, Anm. d. Red.] ein, damit weitere Details zur Todesursache unter Verschluss bleiben. 

Bob Saget (†65) und Ehefrau Kelly Rizzo

In der eingereichten Klage fordert die Familie, die weiteren Ermittlungen vertraulich zu behandeln. Die andauernde Berichterstattung über Sagets Tod würde zu "irreparablen Schaden in Form von extremen psychischen Schmerzen, Ängsten und emotionaler Belastung verursachen würde" bei den Angehörigen führen. Ein Gericht wird entscheiden, ob die Klage zugelassen wird.

Verwendete Quellen: people.com, thesun.co.uk

jna Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken