Bob Dylan: Ich schreibe keine Songs fürs Lagerfeuer

Musiklegende Bob Dylan möchte nicht, dass die Leute die Gitarre herausholen und seine Lieder singen.

Bob Dylan (71) hat keinen Sinn für Lagerfeuer-Romantik.

Der Sänger ('The Times They Are A-Changin') hat gerade mit 'The Tempest' sein 35. Album herausgebracht und präsentierte sich in einem Interview mit dem 'Rolling Stone' in gewohnt grantiger Manier, als er betonte, wenig von musikalischen Nachahmern zu halten: "Ich habe kein Interesse daran, dass Leute meine Songs mitsingen. Ich schreibe keine Songs fürs Lagerfeuer."

Barbara Becker

Was sie zu den Liebes-Gerüchten mit Boris sagt

Barbara Becker
Barbara Becker hat nach all den Jahren ein gutes Verhältnis zu ihrem Ex Boris Becker. Die beiden haben gemeinsame Kinder und führen eine typische Patchwork-Familie.
©Gala

Der Amerikaner, dem vor kurzem von Präsident Obama mit der Freiheitsmedaille ausgezeichnet wurde - der höchsten Ehre, die ein Zivilist in den USA bekommen kann - hat auch wenig gute Erinnerungen an die berühmt-berüchtigten sechziger Jahre, in denen ihm der Durchbruch als Musiker gelang: "Es war eine grausame Zeit. Die Fünfziger waren eine einfachere Zeit … Ich denke, dass die Fünfziger 1965 zu Ende gingen - und ich habe keine besonders angenehme Erinnerung an die Zeit danach. Ich war nie ein Teil dessen, was man die Sixties nannte", stellte Bob Dylan klar.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche