VG-Wort Pixel

Blue Ivy Carter Wer ist hier die Königin?

Blue Ivy Carter und Beyoncé
Blue Ivy Carter und Beyoncé
© Getty Images
Ihre Eltern sind Megastars – doch Blue Ivy Carter sagt ihnen, wo's langgeht.

Schon ihr erster Schrei wurde ein Hit: Im Kreißsaal nahm Daddy das Gekrähe seines neu geborenen Babys auf und spielte es für seinen Song "Glory" ein. Jetzt, mit neun Jahren, gewann Blue Ivy ihren ersten Grammy, zusammen mit ihrer Mom für das Musikvideo zu "Brown Skin Girl", in dem sie zu hören und zu sehen ist.

Blue Ivy Carter: Sie wickelt ihre Eltern um den Finger

Seit die Erstgeborene von Rap-Mogul Jay-Z, 51, und R’n’B-Diva Beyoncé, 39, zur Welt kam, bekommt sie, was sie will. Sie wickelt ihre Eltern um den kleinen Finger. "Es ist unmöglich, dich nicht zu verwöhnen, denn du siehst aus wie ich", rappte Jay-Z mal.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Nichts ist zu teuer für den kleinen Augenstern, der wie ein Superstar aufwächst. Früher das Babybett mit Blattgold, heute Louis-Vuitton-Taschen und Designerkleidchen für mehr als 10 000 Dollar. Die Outfits werden zusammengestellt von Blue Ivys persönlichem Stylisten Manuel Mendez. Und in ihrer "Center For Early Education"-Schule in L. A. wird sie im gepanzerten Auto vorgefahren. Auch wenn die Fans Beyoncé "Queen Bey" nennen, heißt die wahre Königin der Familie Blue Ivy.

Ihre Eltern bringen ihr das Singen bei

Legendär ihr Auftritt mit den Eltern bei den Grammys 2018. Als die beiden frenetisch klatschten, mahnte die Tochter sie mit geradezu päpstlicher Geste zur Ruhe. Die Eltern gehorchten sofort.

Jay-Z, Blue Ivy und Beyoncé bei den Grammys 2018
Jay-Z, Blue Ivy und Beyoncé bei den Grammys 2018
© Getty Images

Was Blue Ivy mal werden will? Möglichst noch erfolgreicher als Mom und Dad. Ein Privatlehrer bringt ihr das Tanzen bei. Das Singen und Songschreiben lernt sie von den Eltern. Übrigens vergöttern die ihre Älteste – sie haben noch die dreijährigen Zwillinge Rumi und Sir – auch deshalb so sehr, weil Beyoncé zuvor mehrere Fehlgeburten erlitten hatte und schon glaubte, sie könne keine Kinder mehr bekommen. Manche sagen sogar, Blue Ivy habe die Ehe ihrer Eltern gerettet. Wenn eine das kann, dann sie: das goldige Boss-Baby.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken