VG-Wort Pixel

Bloggerin Tamara (†) Sie ist an Krebs gestorben

Bloggerin Tamara wurde über Instagram unter dem Namen "knallxbunt" bekannt
Bloggerin Tamara wurde über Instagram unter dem Namen "knallxbunt" bekannt
© instagram.com/knallxbunt/
Bloggerin Tamara erhielt vor vier Jahren die schockierende Diagnose Leberzellkrebs. Jetzt hat sie mit Ende 20 den Kampf gegen die Krankheit verloren. 

Bloggerin Tamara wurde nur 29 Jahre alt. Die dreifache Mutter, die unter dem Instagram-Account "knallxbunt" bekannt wurde, ist vor wenigen Tagen verstorben. Auf Social Media nahm sie über 90.000 Menschen bei ihrem Kampf gegen den Leberzellkrebs mit. Vier Jahre dauerte der Leidensweg von Tamara an. Jetzt verabschiedet sich ihre Familie auf der sozialen Plattform.

Bloggerin Tamara alias "knallxbunt" kämpfte vier Jahre gegen Leberkrebs

Die Diagnose Hepatozelluläres Karzinom, kurz HCC, erhielt Tamara 2016. Zum damaligen Zeitpunkt ist sie mit ihrem dritten Kind schwanger. Der bösartige Tumor, der von Zellen aus der Leber in den Körper streut, wurde nur zufällig entdeckt. Bei einer Schwangerschaftsuntersuchung wurden auffällig hohe Leberwerte festgestellt, wie "Bild" berichtet. Tamara beginnt eine Therapie, will für sich selbst, ihren Mann Arno und ihre Kinder kämpfen. 

Immer wieder teilt sie auf Instagram aufmunternde, kämpferische, aber auch traurige Abschnitte ihres Lebens. Sie nimmt ihre Follower mit, berichtet über den schmerzvollen Weg, ihren Willen zu leben und die Wut über einen "ungebetenen Gast", der sich in ihren Körper einnistete, wie sie es selbst beschrieb. 2019 muss nicht nur die Bloggerin, sondern auch ihre Familie akzeptieren, dass die Krankheit zu weit fortgeschritten, der Tumor zu aggressiv ist.

Tamara verabschiedet sich im September von ihren Followern

Am 13. September wendet sich Tamara ein letztes Mal an ihre Fans. Ein Bild mit ihrer Mama wird das letzte Foto, das sie teilt. Nur einige Tage zuvor erklärte sie, dass die Zeit gekommen sei, um Abschied zu nehmen.

"Ich weiß nicht, wie es weitergeht und ich weiß nicht, wie lang dieser Zustand anhält, aber Fakt ist: es ist Zeit, Abschied zu nehmen. Ich spüre es, wir wissen es, wir sehen es. Mein Körper ist eine Art Hülle meines Leidens. Ich kann immer weniger, ich ertrage immer weniger und Tage wie heute, wo ich nicht mehr kann, sehne ich mir die Erleichterung herbei."

Tamara hinterlässt ihren Ehemann und drei Kinder

"Es gibt keine Worte... Keine Worte dieser Welt können diesen tiefen Schmerz beschreiben. Ich habe das Gefühl zu ersticken", schreibt Tamaras Ehemann Arno auf Instagram. Und auch Tamaras Vater trauert in einem öffentlichen Post. "Machs gut mein Herz", schreibt er zu einem Schwarz-Weiß-Foto seiner verstorbenen Tochter. Wenige Tage später folgt ein kurzes Video, dass er mit den Worten "Du fehlst so sehr" betitelt. 

Verwendete Quellen: Instagram, Bild, Focus

jna Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken