Blake Lively: Diese Frau bezaubert uns alle

Leonardo DiCaprio hat sie schon erobert, jetzt ist Hollywood dran: Blake Lively bringt das Zeug mit, der nächste Superstar zu werden - und dabei ganz sie selbst zu bleiben

Sie spielt nur eine Nebenrolle in "The Green Lantern"

, und trotzdem stahl Blake Lively, 23, dem Hauptdarsteller Ryan Reynolds bei der Premiere der Comicverfilmung komplett die Show. Nicht nur weil sie die schöneren Beine hat und in einem weißen Chanel-Couture-Kleid auf dem roten Teppich des "Grauman’s Chinese Theatre" glänzte. Die eigentliche Überraschung war, dass Blake Lively nicht allein kam. Sie brachte ein, zwei, drei … nein, gleich zehn Familienmitglieder mit und verwandelte die Feier so in eine große Lively-Parade. Das ist typisch für dieses Mädchen.

Blake Lively funkt fortwährend wie ein kleiner Störsender Schnipselchen von Normalität in die große Hollywood-Seifenoper. Auch "Green Lantern"-Produzent Donald De Line verblüffte sie damit schon: "Zu Beginn der Filmarbeiten drehten wir nachts eine Szene im Sumpf. Plötzlich erblickten wir diese Frau, die sich zu Fuß durch den Morast kämpfte, und sie hatte Körbe voller Gebäck dabei. Es war drei Uhr morgens, und sie sah einfach sensationell aus!" Was uns diese Anekdote sagen will? Dass Blake Lively sogar nachts in einem Sumpf so zum Anbeißen aussieht, dass Mann nicht weiß, was er zuerst vernaschen soll: sie oder ihre selbst gebackenen Cupcakes. Und dass Blake möglicherweise der netteste Star der Welt ist. Aber diese entzückende kleine Geschichte lässt sich durchaus auch symbolisch begreifen: Da kommt so ziemlich aus dem Nichts ein wunderschönes Mädchen, dem es schnurzegal ist, ob ihre Frisur richtig sitzt und wie viele Kalorien ein Cupcake hat, wickelt die Großen der Filmindustrie um ihren kleinen Finger - und Leonardo DiCaprio gleich mit dazu.

Kylie Jenner

Sie schenkt ihrer zweijährigen Tochter den ersten Schmuck

Kylie Jenner
Kylie Jenner liebt es extravagant. Jetzt schenkt sie ihrer Tochter ihre ersten Ohrringe und schießt für viele wieder einmal über das Ziel hinaus.
©Gala

Aus dem Serienstar von "Gossip Girl" ist Hollywoods neues "Hot Thing" geworden. Was Blake für Filmproduzenten so attraktiv macht, ist etwas, das es seit Cameron Diaz lange nicht gab: Männer und Frauen finden sie gleichermaßen toll. Warum das so ist? Was die Männer angeht, muss man nicht lange nachdenken: Da punkten ihr blondes langes Haar, ihre heiße Figur und ihre Natürlichkeit. Oder, wie der Designer Michael Kors es ausdrückt: "Blake ist der Inbegriff der drei großen S: sexy, sportlich, sophisticated." Und damit passt sie exakt nicht nur in Leonardo DiCaprios Beuteschema. Was Frauen an ihr mögen? Ihr blondes langes Haar, ihre heiße Figur und ihre Natürlichkeit. Doch, ehrlich, ganz ohne Witz. Nehmen wir das Haar: Blake lässt gar nicht gelten, dass ihre Wallermähne etwas Besonderes ist. Lieber verrät sie das Geheimnis der sinnlichen Wellen: "Meistens binde ich mein Haar einfach zu einem Knoten hoch. Wenn ich ihn wieder löse, ist es wellig. Fertig", erklärt sie mit ihrer rauchigen Stimme und suggeriert damit: Das könnt ihr auch, Mädels. Oder die tolle Figur. Die kommt eben nicht durch stundenlanges Bauch-Beine-Po-Gewürge mit einem Fitnesstrainer zustande. Oder durch strengen Kohlenhydrate-Verzicht. Dieses Mädchen isst! Und zwar nicht zu knapp. "Normalerweise bestelle ich drei Gänge", sagt sie. Und: "Je süßer oder frittierter, desto besser."

Dürfen wir vorstellen: der Lively-Clan! Von rechts nach links: Blakes Brüder Eric und Jason, Schwester Lori, Blake mit Schwägerin und drei Neffen, die Eltern Elaine und Ernie sowie Schwester Robyn mit Ehemann Bart Johnson.

Mit 23 Jahren ist Cellulite eben noch kein Thema. Es sei ihr gegönnt. Zumal Blake Lively auch für ihr Leben gern kocht und backt. Die Cupcakes für Ryan Reynolds, Donald De Line und die Filmcrew zum Beispiel. Im vergangenen Dezember erfüllte sie sich einen Traum und besuchte einen Kochkurs im renommierten Pariser Institut "Le Cordon Bleu". Auf den Fotos sieht sie aus wie ein Kind, das gerade sein schönstes Weihnachtsgeschenk erhalten hat. Überhaupt wirkt Blake Lively immer, als könne sie ihr Glück gar nicht so richtig fassen. Als sei sie in ihr persönliches Wunderland gepurzelt, dass sie staunend erforscht, mit einer Mischung aus Begeisterung und gesunder Distanz. Blake Lively genießt den Hype um ihre Person zwar, lässt sich dadurch aber nie korrumpieren, und das liegt an ihrem Background. Blake ist mit dem Showbusiness aufgewachsen. Auch ihre vier älteren Geschwister, die sie jetzt zur "Green Lantern"-Premiere mitnahm, sind Schauspieler. Ihre Schwester Robyn Lively wurde 1989 als "Teen Witch" über Nacht zum Teenie-Star - so wie Blake fast 20 Jahre später mit "Gossip Girl".

Eine gute Adresse, um Erfahrungen auszutauschen. Die Eltern Ernie und Elaine arbeiteten während Blakes Kindheit als Schauspiellehrer. "Ich war bei den Stunden immer dabei, weil wir keinen Babysitter hatten", erinnert sie sich. Um dann gleich festzustellen: "Obwohl ich damit aufgewachsen bin, hatte ich keine sogenannte Hollywood-Kindheit. Für meine Geschwister war es einfach ein Job wie jeder andere, über den man sich unterhält, wenn man mittags beim Essen zusammensitzt." Diese Einstellung hat Blake Lively übernommen. "Es gibt nur wenige Dinge, die im Leben zählen. Familie, Freunde. Alles andere kommt und geht, besonders in diesem Business, wo alles so von dem Moment getrieben ist."

Familienbande

GeschwiSTAR

Bei der Verteilung der guten Gene wurden diese drei Geschiwster ganz besonders bevorzugt: Nicht nur Taylor Hill ist gefragtes Model, auch ihr Bruder Chase und ihre Schwester Mackinley arbeiten erfolgreich im Business.
Ein tolles Gespann in allen Lebenslagen: Hollywood-Star Reese Witherspoon gratuliert ihrem Bruder John mit diesem gemeinsamen Schnappschuss zum Geburtstag und zählt dabei humorvoll die guten Eigenschaften des Alleskönners auf: Chauffeur, Grillmeister, Elektriker, Automechaniker usw. Wie praktisch doch so ein großer Bruder ist!
Mamma mia! Der italienische Star-Designer Riccardo Tisci besucht nicht nur seine Mutter am Comer See, sondern auch seine acht (!) Schwestern.
"Wer ist das beste Paar?", postet Chiara Ferragni (Mitte). Die Modebloggerin zeigt sich gut gelaunt mit ihren Schwestern Valentina und Francesca. Die drei hübschen Damen lassen sich von ihren jeweiligen Partnern tragen.

146

Deshalb lässt sie der Skandal um angebliche Nacktbilder im Internet ebenso kalt wie der Hype um ihre Romanze mit Leo. Sie genießt einfach ihr Wunderland. Geht mit Karl Lagerfeld Tee trinken, zieht mit Leo auf Liebestour durch Europa und strahlt uns mit ihrem unwiderstehlichen Lachen von Magazintiteln an. Dieses Lachen ist das vierte große S, das Blake Lively ausmacht: S wie "smile" oder "Spaß". Den hat sie, und das sieht man ihr an. Großartig, wie sie Leo nach Disney World geschleppt hat! Einfach weil sie es liebt. "Als Kind war ich zweimal die Woche mit meiner Mutter dort", verrät sie. Da musste "Titanic"-Leo dann halt grummelnd auf die Schiffsschaukel. Sinkende Kähne kennt er ja eh schon. Viele Feinde hat sich Blake Lively dank ihrer sympathischen Art in den vergangenen vier Jahren nicht gemacht. Bar Refaeli vielleicht, die Leo an sie verlor.

Blake Lively ist nicht nur Lagerfelds neue Muse und zurzeit liebste Begleiterin. Er machte sie auch zum Werbegesicht der neuen "Mademoiselle"- Taschenkollektion von Chanel.

Und Sarah Jessica Parker wird nicht gut auf sie zu sprechen sein. Blake hat der Style-Queen ganz nebenbei den Rang abgelaufen. Ihr lässiger Streetstyle und die glamourösen Auftritte machen Blake gleichermaßen zur heiß gehandelten Nachfolgerin von Parker als junge Carrie Bradshaw in einem möglichen Sequel von "Sex and the City". "Ich spiele jeden Tag Verkleiden", grinst Blake, auf ihren Stil angesprochen. Und: "Es gibt nur wenige Leute, die ich um StylingTipps bitte - Karl, Christian ..." Sie meint Lagerfeld und Louboutin. Es wäre keine Überraschung, sollte SJP da Würgreiz bekommen. Der Rest nimmt Blake nichts übel. Soll sie doch mit Karl Lagerfeld um die Häuser ziehen - vielleicht zaubert sie ihm ja ein Lächeln aufs Gesicht? Wenn jemand das schafft, dann Blake Lively.

Anne Meyer-Minnemann

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche