VG-Wort Pixel

Blake Lively + Ryan Reynolds Verrät Taylor Swift Name und Geschlecht von Baby Nr. 3?

Blake Lively und Ryan Reynolds
Blake Lively und Ryan Reynolds
© Getty Images
Blake Lively und Ryan Reynolds halten ihre Kinder weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus. So ist noch nicht einmal der Name ihres dritten Kindes öffentlich bekannt. Das könnte Taylor Swift gerade geändert haben.

Ryan Reynolds, 43, und Blake Lively, 32, sind immer zu Scherzen aufgelegt und erfreuen damit regelmäßig ihre Fans und Follower auf Instagram. Wenn es um ihre drei Kinder geht, hört der Spaß jedoch auf: Sie sind auf Social Media tabu.

Blake Lively und Ryan Reynolds: Geheimnis um Baby-Namen

Dem Schutz der Privatsphäre ist es auch geschuldet, dass man weder das Geschlecht noch den Namen des dritten Kindes von Blake Lively und Ryan Reynolds kennt. Nur so viel ist bekannt: Der oder die Kleine erblickte 2019 das Licht der Welt, wie Blake und Ryan damals mit einem Foto bestätigten. Bei seinen älteren Kindern war das Paar noch redseliger gewesen: James, fünf, und Inez, drei, heißen die beiden Mädchen.

Ausgeplaudert von Taylor Swift?

Ausgerechnet Blake Livelys gute Freundin Taylor Swift, 30, könnte den Namen nun verraten haben. Zumindest sind sich Fans sicher, dass der Song "Betty" auf dem neuen Swift-Album "folklore" (VÖ 24. Juli 2020) nach der Reynolds-Tochter benannt ist.

In dem Lied geht es um eine fiktive Dreiecksbeziehung zwischen einer Person namens James, die ihre Lebensgefährtin Betty betrügt. "Du hast die Gerüchte von Inez gehört", singt Taylor weiter und nennt damit neben den bekannten Namen Inez und James einen dritten, bisher unbekannten Namen. Fans sind sich deshalb sicher: Das jüngste Kind von Blake Lively und Ryan Reynolds ist ein Mädchen und heißt Betty.

Süße Aufnahme von James Reynolds

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Kind von Ryan Reynolds und Blake Lively Erwähnung in einem Song von Taylor Swift findet. Auf dem Album "Reputation" von 2017 ist zu hören, wie die kleine James das Wort "gorgeous" (dt. wunderschön) zu Beginn des gleichnamigen Liedes sagt. Die Aufnahme entstand mit dem Einverständnis der Eltern. So liegt die Vermutung nahe, dass Taylor zuvor auch das Go für die Enthüllung des Babynamens Betty auf ihrem aktuellen Album erhielt. 

Verwendete Quelle:HollywoodLife

spg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken