VG-Wort Pixel

Blac Chyna verteidigt Tochter Dream Sie attackiert eine Frau im Freizeitpark

Blac Chyna
© Getty Images
So manche Frau wird zur Löwenmutter, sobald es um ihre Kinder geht. Blac Chyna hat es mit ihrem Beschützerinstinkt nun aber übertrieben

Wenn es um ihre Kinder geht, sollte man sich mit Blac Chyna, 29, besser nicht anlegen. Diese Erfahrung musste nun eine Besucherin des "Six Flags Magic Mountain"-Freizeitparks nahe Los Angeles machen. Weil sie Chynas Tochter Dream Renée Kardashian, 1, bewundern wollte, rastete die 29-Jährige aus.

Blac Chyna attackiert Besucherin mit Spielzeugauto

Laut einem Bericht der britischen "Daily Mail" wollte die Besucherin die kleine Dream aus nächster Nähe betrachten und berührte dabei ihre Hand. Grund genug für ihre Mutter, so richtig auszuticken. Verschiedene "Twitter"-Nutzer filmten, wie die Ex-Freundin von Rob Kardashian, 31, wutentbrannt auf die Frau zu rannte und sie mit einem pinken Spielgefährt attackierte.

Nur dank ihres Freundes, Rapper YBN Almighty Jay, 18, und einem Bodyguard konnte die rasende Blac aufgehalten werden, bevor sie die Frau ernsthaft verletzen konnte. Das sei aber niemals ihr Gedanke gewesen, beteuerte Chyna kurz nach dem Zwischenfall bei Instagram. "Aber wenn jemand glaubt, mein Kind anfassen zu dürfen, ist das noch eine ganz andere Sache. Ich dulde weder Gewalt noch bin ich eine gewalttätige Person, aber wie jede der anderen fantastischen Mütter da draußen beschütze ich mein Kind", rechtfertigte sich Chyna. 

Rob Kardashian berichtete ebenfalls von Aggressionen

Eine Entschuldigung, die die attackierte Dame aus dem Freizeitpark nicht so richtig annehmen will. Auf "Twitter", wo sie mit dem Namen @_callmelexooo registriert ist, berichtete sie in mehreren Posts von dem besagten Erlebnis mit Chyna. Und das in einem nicht gerade versöhnlichen Ton. Vielmehr kritisierte sie neben dem Ausraster der 29-Jährigen auch den Umgang mit ihren Kindern und die Tatsache, dass Chyna auf sie und nicht auf die zuständige Nanny losgegangen sei. 

Chyna selbst äußerte sich nicht weiter zu dem Zwischenfall, machte aber mithilfe von weiteren Instagram-Postings deutlich, wie sehr sie ihre Kinder liebt. Dass Chyna ein Aggressionsproblem habe berichtete auch ihr Ex-Freund Rob Kardashian im Sorgerechtsstreit um die gemeinsame Tochter. Der Sohn von Kris Jenner, 62, trennte sich bereits 2017 von dem Model.  

ame Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken