Björn Harras: Abschied von 'GZSZ'

Der Schauspieler Björn Harras verabschiedet sich von seiner Serienfigur Patrick Graf jr. und kehrt 'Gute Zeiten, Schlechte Zeiten' den Rücken.

Björn Harras (28) macht Schluss mit 'Gute Zeiten, Schlechte Zeiten' und möchte sich mehr auf sein Theaterspiel konzentrieren.

Der Serienstar streicht nach knapp 800 Folgen und dreieinhalb Jahren die Segel und verlässt das Set der RTL-Vorabend-Saga.

Dschungelcamp 2020

Vorschau: An Tag Fünf schüttet Marco Claudia sein Herz aus

Marco Cerullo
Ausgelaugt und erschöpft: Danni Büchner kann nichts Positives an dem Dschungelcamp für sich entdecken.
©Gala

"Ich denke, es ist an der Zeit, etwas Neues zu machen", erklärte er an seinem letzten Drehtag gegenüber 'RTL'. "Ich habe eine tolle Rolle gespielt. Jetzt jedoch möchte meine Nase wieder mehr in Richtung Theater stecken."

Die Aussichten sind gut: Harras steckt schon in der Produktion der Inszenierung 'Der eiserne Gustav' mit der Improvisationstheatergruppe 'Die Gorillas'. Leicht fällt ihm der Abschied trotz der neuen Herausforderung nicht: "Ich finde, wir sind in den letzten Jahren zu einem wirklich guten Team und Ensemble gewachsen. Sicher werde ich auch die Arbeit vor der Kamera sehr vermissen. Es ist etwas komplett anderes, als auf einer Bühne zu stehen."

Dass es ihn noch einmal zu 'Gute Zeiten, Schlechte Zeiten' verschlägt, möchte der Jungstar nicht ausschließen: "Nichts ist unmöglich. Wenn die Produktion einmal für drei Monate eine interessante Figur mit mir besetzen möchte und es zeitlich passt, dann stehe ich jederzeit sehr, sehr gern zu Verfügung."

Dann können die Fans von Patrick Gerner jr. und vor allem Björn Harras ja aufatmen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche