Birgit Schrowange: Vom Chef belästigt

In der Talkrunde "Menschen bei Maischberger" erzählte Birgit Schrowange erstmals von einer schlimmen Erfahrung im Berufsleben: Die Moderatorin wurde früher von ihrem Vorgesetzten sexuell belästigt

Seit fast 30 Jahren arbeitet Birgit Schrowange als Moderatorin, doch der Einstieg ins Fernsehgeschäft war für sie nicht einfach. In der TV-Talkrunde "Menschen bei Maischberger" schilderte die 55-Jährige am Dienstag (16. April), dass sie zu Beginn ihrer Karriere sexuell belästigt wurde. "Es war eine reine Männergesellschaft. Als ich anfing, war ich 23, 24 Jahre, sah gut aus. Ich war naiv und kam vom Dorf." Das nutzte ihr damaliger Sendeleiter aus - und machte ihr eindeutige Avancen. "Da gab es dann väterliches Tätscheln", so Schrowange. "Und dann hat er Besprechungen organisiert, wo wir alleine waren. Ich habe mich erst nicht gewehrt, das war damals tabuisiert. Man war doch ziemlich allein und konnte mit kaum jemandem darüber reden."

Später gingen die sexuellen Belästigungen laut Schrowange in Mobbing über. "Plötzlich verschwanden Einladungen aus meinem Fach. Hinterher habe ich erfahren, dass mein Chef die ganzen Aufträge an andere Ansagerinnen vergeben hatte. Er hat mich systematisch schlecht gemacht." Das hatte auch finanzielle Auswirkungen. "Ich wusste nicht, wie ich meine Miete bezahlen soll", sagte sie.

Gerda Lewis + Keno Rüst

Das hält Ex-"Bachelor" Andrej Mangold von ihrer Liebe

Gerda Lewis, Keno Rüst und Andrej Mangold
Bachelorette Gerda Lewis und ihr Auserwählter Keno Rüst zelebrieren auf Instagram ihr frisch gefundenes Liebesglück. Auch die magischen drei Worte sind schon gefallen. Ex-"Bachelor" Andrej Mangold sieht die Liebe von Gerda und Keno eher skeptisch, wie er im GALA-Interview verrät.
©Gala

Ihr Chef belächelte ihre Probleme jedoch nur. "Mädel, stell dich doch nicht so an!", habe er laut Schrowange gesagt.

Erst der Gang zum Programmdirektor und dem damaligen Intendanten habe ihr etwas gebracht. "Die haben mir geglaubt und seitdem war das Thema beendet", erzählte sie weiter.

Nach dem schwierigen Start lief es für Schrowange später umso besser. Elf Jahre lang arbeitete sie beim ZDF, 1994 wechselte sie dann zu RTL. Dort moderiert sie seitdem die Sendung "Extra - Das RTL-Magazin". Zusätzlich tritt Schrowange als Werbeträgerin für eine Textil-Einzelhandelskette auf.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche