VG-Wort Pixel

Billy Ray + Tish Cyrus Nach 28 Jahren steht ihre Ehe vor dem Aus

Billy Ray Cyrus, Tish Cyrus
Billy Ray Cyrus, Tish Cyrus
© imago images
Nicht jede Liebesgeschichte hat ihr Happy End. Nach 28 Jahren reicht Tish Cyrus, die Mutter von Sängerin Miley Cyrus, die Scheidung von Noch-Ehemann Billy Ray Cyrus ein. 

Eine lange und glückliche Ehe zu führen, ist ein schweres Unterfangen, besonders, wenn das Paar in der Öffentlichkeit steht. Wie unter einem Mikroskop wird bei Promis jeder Schritt unter die Lupe genommen und dokumentiert. Jetzt hat es  Billy Ray Cyrus, 60, und Leticia „Tish“ Cyrus, 54, erwischt. Nach fast 28 Jahren steht ihre Ehe vor dem Aus. Dass die beiden bereits Probleme in der Vergangenheit hatten, war spätestens im Jahr 2013 bekannt, als Miley Cyrus' Mutter zum weiten Mal die Scheidung einreichte. Bereits 2010 erfolgte ein erster Anlauf, den die 54-Jährige aber schnell wieder einstellte. Grund dafür sei damals ihre Familie gewesen. 

Tish Cyrus reicht zum dritten Mal die Scheidung ein

Aus der Ehe von Tish und Billy Ray Cyrus gehen fünf Kinder hervor: Brandi, 34, Trace, 33, Miley, 29, Noah und Braison, 27. Gerade die Kinder seien in der Vergangenheit der Grund dafür gewesen, warum das Ehepaar immer wieder versucht hatte, mit Hilfe einer Paartherapie und viel Arbeit die vorhandenen Probleme aus dem Weg zu räumen.  

Zunächst mit Erfolg, 2017 feierten sie gemeinsam ihren 24. Hochzeitstag. Ob es an den zwei Jahren Corona-Pandemie oder an Grundsatzdiskussionen gelegen hat – warum Billy und Tishs Ehe ein drittes Mal scheiterte, ist nicht bekannt. Auf den Scheidungsdokumenten, die People vorliegen sollen, sei lediglich "unüberbrückbare Differenzen" als Grund angegeben worden sein. Zudem sollen die Scheidungspapiere enthüllen, dass das Ex-Paar bereits seit mehr als zwei Jahren getrennt lebe. Nach einer so langen Trennungsphase scheint eine Versöhnung umso unwahrscheinlicher. Ein persönliches Statement haben weder der Country-Sänger noch seine baldige Ex-Frau veröffentlicht. Gemeinsame Bilder sind in den sozialen Medien aber eine Seltenheit geworden, was eine endgültige Trennung unterstreichen würde. 

Verwendete Quellen: people.com

ibo Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken