Billy Ray Cyrus Angst um Miley


Billy Ray Cyrus gibt der Disney-Serie "Hannah Montana" die Schuld am Auseinanderbrechen seiner Familie. Der Vater von Miley Cyrus zeigt sich in einem Interview besorgt um seine Tochter

Seine Familie ist kaputt und Countrysänger Billy Ray Cyrus weiß auch, wer schuld daran ist: Die Disney-Serie "Hannah Montana" habe seine Familie zerstört, sagte der 49-Jährige nun in einem Interview mit der amerikanischen Zeitschrift "GQ". Mit der Sendung, in der auch er selbst eine Rolle spielte, wurde seine mittlerweile 18-jährige Tochter Miley zum Weltstar.

"Ich würde es sofort rückgängig machen, wenn ich könnte, wenn dann meine Familie wieder hier vereint wäre", bereut Cyrus nun die vier Staffeln Disney-Unterhaltung. "Du denkst: 'Das ist eine Chance, Familienunterhaltung zu machen, Familien zusammenzubringen ...' und schau, was daraus geworden ist."

Billy Ray Cyrus hat es momentan nicht leicht: Im Oktober musste er nach 17 gemeinsamen Jahren das Scheitern seiner Ehe mit Mileys Mutter Tish verkraften. Die beiden haben noch zwei weitere gemeinsame Kinder. Täglich wird der Musiker zudem mit neuen Schlagzeilen aus dem Leben seiner ältesten Tochter konfrontiert.

sorgte in der Vergangenheit häufig mit ihrem radikalen Versuch eines Imagewechsels für Aufregung, zeigte sich etwa bei Auftritten und auf Fotos in freizügigen Outfits. Trauriger Höhepunkt war ein Video von ihr, das ins Internet gelangte und die 18-Jährige sichtlich durcheinander beim Rauchen einer illegalen Wasserpfeife zeigt. "Es tut mir leid, ich hatte keine Ahnung. Vieles liegt im Moment außerhalb meiner Kontrolle", twitterte Billy Ray Cyrus daraufhin.

Im Interview mit "GQ" vergleicht er Miley mit tragischen Figuren der Popgeschichte wie etwa Anna Nicole Smith oder Kurt Cobain. "Ich habe Angst um sie. Sie hat viele Leute um sich herum, die sie in Gefahr bringen," betont der Vater, der es nun bereut, seinen Kindern nicht mehr Grenzen aufgezeigt zu haben. Er habe früher oft gesagt, er wolle für seine Kinder ein guter Freund sein, doch jetzt merke er, dass das falsch war. "Ich hätte ein besserer Vater sein sollen."

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken