Billie Joe Armstrong Erster Gig in Reading war furchtbar

Billie Joe Armstrong
© CoverMedia
Musiker Billie Joe Armstrong erinnert sich heute noch an den ersten Reading-Aufritt mit seiner Band 'Green Day' und gestand, dass sie miserabel waren.

Die Performance von Billie Joe Armstrong (40) und seinen Bandkollegen bei einem Festival in Reading war unglaublich schlecht , findet der Star selbst.

Der 'Green Day'-Sänger ('21 Guns') gestand, dass der erste Auftritt der Band auf dem berühmten Festival in Reading furchtbar schlecht war. Ihre miserable Performance fiel noch stärker auf, weil sie zwischen den Gruppen 'Hole' und 'Smashing Pumpkins' spielten. Darüber hinaus kam die Ausrüstung der Band zu spät an und Armstrong scherzte über ihre schlechte Organisation: "Ich erinnere mich noch an das erste Mal, als wir hier [in Reading] spielten und wir waren furchtbar. Wir hatten seit über anderthalb Jahren nicht mehr gespielt und irgendwie war uns das egal", gab er im Interview auf 'NME' zu.

Am vergangenen Wochenende konnten die Fans 'Green Day' bei einem heimlichen Gig wieder auf dem Reading-Festival sehen - trotz Bedenken der Organisatoren: "Sie hatten Angst vor einem Chaos. Aber wir machten es dennoch. Es macht immer Spaß etwas zu tun, was man nicht tun soll, stimmt's?", schmunzelte Billie Joe Armstrong.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken