VG-Wort Pixel

Bill Cosby Klage abgewiesen!

Eine Horrormeldung nach der anderen: Bill Cosby steht derzeit im Kreuzfeuer. Doch nun gibt es erstmals eine gute Nachricht für den Schauspieler

Klage abgewiesen! Bill Cosby braucht sich vorerst nicht vor Gericht zu verantworten. Denn die Staatsanwaltschaft hat davon abgesehen, Klage wegen sexueller Belästigung an Judy Huth zu erheben. Der Grund: Der Fall, der sich 1974 abgespielt haben soll, ist verjährt. Die Verjährungsfrist für das Einreichen einer Klage bei solch einer Straftat beträgt in den USA ein Jahr. Im Jahr 1974 waren es sogar noch drei Jahre.

Was wirft die Klägerin Cosby vor?

Huth warf dem Comedian vor, sie im Alter von 15 Jahren in der Playboy-Villa von Hugh Hefner zum Sex gezwungen zu haben. Sie sei angeblich noch bis heute traumatisiert. Cosby reichte nur wenige Tage nach den Anschuldigungen eine Gegenklage gegen Huth ein - wegen versuchter Erpressung. Denn Huth wollte angeblich Ende November für rund 100.000 Dollar auf eine Klage verzichten. Kurz darauf erhöhte ihr Anwalt die Summe sogar auf 250.000 Dollar. Außerdem soll die Klägerin schon vor zehn Jahren versucht haben, die Geschichte an die Medien zu verkaufen.

Beschuldigunswelle über Cosby

In den letzten Wochen haben dem 77-Jährigen rund 20 Frauen sexuelle Vergehen vorgeworfen - viele der Taten sollen sogar mehrere Jahrzehnte her sein. Bill Cosby bestreitet die Vorwürfe vehement.

ida Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken