Bill Cosby: Er muss ins Gefängnis - sein Stern bleibt

Bill Cosby wurde zu einer mehrjährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Sein Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood bleibt trotzdem

Bill Cosby wird aus dem Gerichtssaal abgeführt

Bill Cosby, 81, muss zwischen drei und zehn Jahre wegen schwerer sexueller Nötigung ins Gefängnis. Die Handelskammer von Hollywood, die für die Sterne auf dem Walk of Fame verantwortlich ist, sieht deswegen aber keinen Handlungsbedarf. In einem Statement, das unter anderem auf Twitter zu lesen ist, heißt es, der verurteilte Entertainer könne seinen Stern auf dem Walk of Fame behalten. Zuvor war die Behörde offenbar mehrmals aufgefordert worden, die Plakette zu entfernen, unter anderem gab es eine Petition dazu.

"Die Sterne erinnern nur an die beruflichen Leistungen des Empfängers", lautet die Erklärung, in der der Walk of Fame als "historisches Verzeichnis von Persönlichkeiten aus dem Unterhaltungsbereich aus Vergangenheit und Gegenwart" beschrieben wird.

Herzlichen Glückwunsch

Angela Merkel feiert ihren 65. Geburtstag

Angela Merkel
Wie verbringt Angela Merkel ihren Urlaub? Mit welcher Note hat sie ihr Abitur bestanden? Im Video erfahren Sie Fakten, die sie über Kanzlerin vielleicht noch nicht wussten.
©Gala

Die Sterne sind "dauerhaft"

"Einmal eingerichtet, werden die Sterne Teil der historischen Struktur des Walk of Fame (...) und sollen dauerhaft sein", heißt es weiter. Es sei bedauerlich, wenn das Privatleben der gewürdigten Personen "nicht den allgemeingültigen Normen und Erwartungen entspricht; die Hollywood Chamber of Commerce entfernt jedoch keine Sterne vom Walk of Fame".

Bill Cosby wurde wegen schwerer sexueller Nötigung zu drei bis zehn Jahren im Staatsgefängnis von Pennsylvania verurteilt. Der Richter lehnte am Dienstag eine Kaution ab und nannte die Strafe Cosbys "Schicksal", zitierte "TMZ" aus dem Gerichtssaal. Cosby wurde auch als gewalttätiger Sexualstraftäter eingestuft, was weitere Einschränkungen für ihn nach der Haftentlassung bedeutet. Demnach muss er sich einer lebenslangen Therapie unterziehen und seine Gemeinde nach seiner Haftentlassung regelmäßig über seinen Aufenthaltsort informieren. Außerdem wird er in Pennsylvanias Sexualverbrecher-Register mit Foto geführt.

Bill Cosby, Ben Affleck + Co.

Die Abstürze der Stars

Im Jahr 2010 nimmt der damals 19-jährige Manuel Hoffman an der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" teil und wir Dritter. Damals ahnt jedoch noch niemand, dass der sanfte Hesse Jahre später zu dieser abscheulichen Tat, für die er nun verurteilt wird, imstande ist ...
Mit dem Steinsockel eines Pokals hat der Sänger seinem Mitbewohner auf den Kopf geschlagen. Dieser erleidet einen Schädelbruch, und überlebt nur schwer verletzt. Nach elf Monaten Untersuchungshaft und vier Monaten Prozess wird im März 2018 das Urteil gesprochen: Manuel Hoffmann muss neun Jahre ins Gefängnis. Jetzt wurde die Revision abgelehnt. Demnach ist das Urteil rechtskräftig. 
Bill Cosby ist tief gestürzt: Als Cliff Huxtable ist er in seiner "Cosby Show" zum Familienvater der Nation aufgestiegen. Seit Dienstag sitzt er hinter Gittern. Cosby ist bereits im April für schuldig befunden worden, im Jahr 2004 Andrea Constand unter Drogen gesetzt und sie sexuell genötigt zu haben. Nun ist entschieden worden, dass er mindestens drei und höchstens zehn Jahre in einem Gefängnis absitzen muss; nach drei Jahren kann erstmals über eine vorzeitige Entlassung entschieden werden.
Ben Affleck gehört zu den besten Schauspielern Hollywoods. Doch seit Jahren kämpft er (erfolglos) gegen die Alkoholsucht. Der lange Absturz von Ben Affleck beginnt schon im Jahr 2001. Nachdem nach zwei Jahren die Beziehung zu Schauspielerin Gwyneth Paltrow in die Brüche geht, macht er einen ersten Entzug, um seine Alkoholprobleme in den Griff zu bekommen. Erst mit Jennifer Garner scheint Affleck 2005 endlich angekommen zu sein, drei Kinder machen das Eheglück perfekt. Zehn Jahre lang sind sie das Traumpaar Hollywoods, bevor Garner 2015 völlig überraschend die Scheidung einreicht, die 2017 vollzogen wird. Affleck soll sie mit der Nanny betrogen haben. Erneut stürzt der Hollywood-Star ab, greift zur Flasche und verliert sich in Alkohol-Eskapaden, setzt eine Beziehung zu Lindsay Shookus in den Sand, zieht mit einem 24 Jahre jüngeren Playmate durch die Clubs, bis am vergangenen Montag (20. August 2018) Jennifer Garner endgültig die Reißleine zieht: Sie fährt den stark alkoholisierten Affleck (siehe Foto) höchstpersönlich (rechts) in eine Entzugsklinik.

17

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche