Bill Cosby Buch enthüllt sein sündiges Doppelleben

In der TV-Serie "The Bill Cosby Show" mimte er den perfekten Familien-Vater. Im wahren Leben führte Schauspieler Bill Cosby ein ausschweifendes Doppelleben

Die Rolle des "Dr. Cliff Huxtable" machte Komiker Bill Cosby, 77, weltberühmt. In über 200 Folge spielte er zwischen 1984 und 1992 das fürsorgliche Oberhaupt einer siebenköpfigen New Yorker Familie und machte die Sitcom zu einer der erfolgreichsten in der Geschichte des US-Fernsehens. Gezeigt wurde in der Show die absolute Familien-Idylle. Im wahren Leben war Cosby anscheinend das genaue Gegenteil seines liebevollen Rollen-Charakters.

Das behauptet zumindest Autor Mark Whitaker, der gerade ein Enthüllungsbuch über den Schauspieler veröffentlichte. In "Cosby: His Life And Times" heißt es: "In den Siebziger Jahren lebte Bill Cosby zwei Leben. An der Ostküste war er der liebende Familienvater, doch große Teile des Jahres arbeitete er in Las Vegas. Dort gab er sich jeder Versuchung hin." Von ausschweifenden Partys, etlichen Affären und unehelichen Kindern ist die Rede. "Ohne seine Familie konnte er jeden Abend ausgehen. In den Clubs und Bars umgab er sich mit Promis wie Hugh Hefner, war auch mehrfach Gast in dessen berühmter Playboy Mansion."

Cosbys Ehefrau Camille, mit der er seit 1964 verheiratet ist und fünf gemeinsame Kinder hat, soll von all dem nichts mitbekommen haben. Sie stand ihrem berühmten Mann immer zur Seite. Auch, als 2004 eine Sammelklage gegen ihn eingereicht wurde, in der 13 Frauen behaupteten, der TV-Star hätte sie unter Drogen gesetzt, um sie gegen ihren Willen emotional und körperlich zu misshandeln.

Erst zwei Jahre zuvor war Bill Cosby mit der "Presidential Medal of Freedom", der höchsten zivilen Auszeichnung der USA, geehrt worden. Die angeblichen sexuellen Übergriffe waren zwar allesamt bereits verjährt und konnten dem Schauspieler nichts anhaben, trotzdem blieb ein fader Beigeschmack. Das Buch wird jetzt mit Sicherheit ebenfalls gewaltig an dem Saubermann-Image des beliebten Komikers kratzen.

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken