Bianca Lawson: Für immer 17

Dunkle lange Haare, mandelförmige Augen und volle Lippen: Wenn Bianca Lawson in die Kamera blickt, mimt sie meist das hübsche Teenagermädchen - und zwar seit fast zwei Jahrzehnten

Bianca Lawson

Kein Wunder, dass Foto-Vergleiche von Schauspielern in jungen Jahren und in etwas fortgeschrittenerem Alter so beliebt sind: Wie beruhigend zu sehen, dass auch eine Nicole Kidman früher mal pausbäckig und mit glänzender Haut vor die Kamera getreten ist, dass Victoria Beckham damals gar nicht so "posh" aussah wie heute oder auch "Sexiest Men Alive" wie George Clooney Falten und graue Haare bekommen.

Bei Bianca Lawson bleibt der Überraschungseffekt allerdings aus: Die Schauspielerin sieht noch immer so jung und frisch aus, dass sie als Teenager durchgehen könnte – dabei feierte sie im März dieses Jahres ihren 34. Geburtstag.

Für ihre Schauspielkarriere ist ihr Aussehen Fluch und Segen zugleich. Zwar kann Lawson sich nicht über fehlende Rollenangebote beschweren, spielte sie in den vergangenen zehn Jahren doch immerhin in über 20 Filmen und Serien mit. Eines haben viele ihrer Rollen aber gemeinsamen: Lawson verkörperte immer wieder Teenager - egal ob sie selbst Anfang zwanzig oder über dreißig war.

Los ging es 1993, da war Lawson gerade 14 und die Schulmädchenuniform gehörte sowieso zum Alltag, mit der Serie "California High School". Über ein Jahr lang spielte sie die smarte "Megan Jones", die in der Serie 16 sein sollte und damit sogar älter war, als Lawson im wahren Leben. Auch in den Serien "Sister, Sister" (1995 bis 1996) und "The Steve Harvey Show" (1998) legte sie den Schulrucksack nicht ab und verkörperte jeweils Teenager zwischen 15 und 17.

Makeover

Vom Sternchen zum Superstar

Ein Rückblick ins Jahr 1993: Hier lächelt Verona Pooth (rechts) noch ganz schüchtern in die Kamera. Auf Instagram erinnert sie sich, wie sie damals um den Titel Miss Hawaiian Tropic gekämpft hat. Ob sie ihn gewonnen hat?
Verona Pooth
Kommt Ihnen dieses süße Lächeln bekannt vor? Richtig, das ist Michelle Hunziker mit niedlichen 9 Jahren und der stolzen Dankbarkeit, sich mit ihrem neuen weißen Kleid, wie eine Prinzessin zu fühlen. Mit diesem süßen Throwback-Foto erzählt sie, wie verrückt sie ihre Mutter damals gemacht hat, um dieses Kleid zu bekommen.
Hochgeschlossen kann auch sexy sein! Das beweist Michelle in der Show " Striscia la notizia" im figurbetonten "kleinen Roten".

144

Durch die Vampirserie "Buffy – Im Bann der Dämonen" wurde Bianca Lawson im selben Jahr dann zwar einem breiten Publikum bekannt und durfte ihre College-Uniform gegen einen etwas erwachseneren Look tauschen, das Alter veränderte sich allerdings nicht. Circa 16 bis 17 Jahre war "Kendra Young", die an der Seite von Sarah Michelle Gellar alias "Buffy" das Böse bekämpfen wollte.

Unvergessen auch die Rolle der "Nikki" in dem beliebten Teenie-Tanzfilm "Save The Last Dance" (2001). Als alleinerziehende Mutter schlug sie sich mit grimmiger Miene durchs Leben und war dabei gerade mal – Überraschung - 17 Jahre alt. Lawson war zu diesem Zeitpunkt übrigens 22 geworden.

So ging es dann weiter: In "Dawson's Creek" (1999 bis 2000), "The Secret Life Of The American Teenager" (2009), "Vampire Diaries" (2009 bis 2011) oder "Pretty Little Liars" (2010 bis 2012) blieb Lawson – freiwillig oder gezwungenermaßen – ihrem Rollenalter treu und hatte später längst die 30er-Marke überschritten.

Ähnlich ging es schon anderen Schauspielerinnen: Gabrielle Carteris aus "Beverly Hills, 90210" war in Wirklichkeit doppelt so alt wie ihre Rolle "Andrea Zuckerman". Und auch Melissa Joan Hart aus "Sabrina - total verhext" war nicht mehr ganz so jung wie ihr Serien-Alter-Ego.

Bianca Lawson spielt seit mittlerweile einem Jahr in "Teen Wolf" - anders als es der Titel der Serie vermuten lässt - eine Französisch-Lehrerin. Auch in Hollywood werden Teenager eben irgendwann mal erwachsen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche