VG-Wort Pixel

Beyoncé Knowles Alles nur geklaut?


Sie gehört laut Forbes zur reichsten Frau des Musikbusiness. Doch jetzt klagt ein Sänger: Beyoncé hat geklaut - und zwar von mir

Sie ist die mächtigste Frau in der Musik-Branche! Beyoncé Knowles verdient laut dem Magazin "Forbes" 115 Millionen US-Dollar im Jahr und gehört somit aktuell zu den Topverdienern. Klar, dass bei dieser Summe auch andere gerne ein Stück vom Geldkuchen abhaben möchten. Laut "TMZ" behauptet ein Background-Sänger mit dem Namen Ahmad Javon Lane, dass die 33-Jährige seinen Song "XOXO" geklaut und daraus ihren Top-Hit "XO" gemacht haben soll.

Hat die R'n'B-Sängerin somit einige ihrer Milliönchen mit Hilfe eines geklauten Songs verdient? Der Sänger soll nun drei Millionen US-Dollar Entschädigung verlangen. Angesichts des fetten Jahreseinkommens von Beyoncé eher ein kleiner Krümel.

Und als wäre das nicht schon schlimm genug fürs Image, muss auch Ehemann Jay-Z Plagiatsvorwürfe über sich ergehen lassen. Ein New Yorker Sänger und Straßenmusiker namens Joel Mac wirft ihm und Kayne West vor, seinen Song "Made in America" für ihr 2011 erschienenes Album "Watch the Throne" benutzt zu haben. Mac hat bereits Klage eingereicht und will vor ein Bundesgericht ziehen. Er will seinen Anteil der Einnahmen.

Kreativklau - ist das etwa eine billige Masche im Hause Knowles/Carter? Bisher gibt es von beiden Künstlern noch keine Statements zu den Vorwürfen ...

cfr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken