VG-Wort Pixel

Beyoncé "Destiny's Child"-Reunion nach den Grammys

Beyoncé Knowles, Kelly Rowland, Michelle Williams
© beyonce.com
Beyoncé ist zwar vor allem solo ein Superstar. Ihren Grammy-Erfolg feierte sie allerdings mit ihren ehemaligen Bandkolleginnen von "Destiny's Child"

Mit ihrer Sensations-Performance bei der Grammy-Verleihung sorgte Beyoncé für heruntergeklappte Kinnladen. Bei der Aftershow-Party verzichtete die 35-Jährige allerdings auf viel Pomp und feierte den Gewinn ihrer beiden Grammys lieber mit alten Freunden

Beyoncé feiert mit Schwester und Freunden

Am Donnerstag (16. Februar) veröffentlichte Queen Bey Fotos einer Privatparty, die Solange Knowles für ihre Superstar-Schwester geschmissen hatte. Darauf ist unter anderem eine Reunion von Beyoncé mit ihren ehemaligen "Destiny's Child"-Kolleginnen Michelle Williams und Kelly Rowland zu sehen.

Die schwangere Sängerin trug ein weißes Abendkleid, das ihr Zwillings-Babybäuchlein umspielte.

Beyoncés beste Freundin Kelly Rowland machte den Babygerüchten, die sich momentan auch um sie ranken, allerdings mit einem roten, bauchfreien Ensemble den Garaus. Ihr durchtrainierter Bauch lässt nicht auf eine Schwangerschaft schließen. Michelle Williams zeigte sich ebenfalls sexy in einer schwarzen Lederhose und Stilettos mit Pfennigabsätzen. 

Beyoncé und Kelly Rowland kennen sich seit Kindertagen

Beyoncé und Kelly kennen sich schon seit Kindertagen. Gemeinsam gründeten sie 1997 die Girlband "Destiny's Child". Erst im Jahr 2000 stieß Michelle dazu, um mit  ihnen bis 2006 die Charts zu dominieren. 

Auf weiteren Fotos der Partynacht nach der Musikpreisverleihung sind außerdem Beyoncés Ehemann Jay Z, Solange und deren Ehemann Alan Ferguson zu sehen, wie sie sich prächtig amüsieren.

Beyoncé war für neun Grammys nominiert, konnte allerdings nur zwei, in den Kategorien "Best Urban Contemporary Album" und "Best Music Video" mit nach Hause nehmen.

iwe

Mehr zum Thema


Gala entdecken