VG-Wort Pixel

Beyoncé Zoff der Diven: Heftige Abfuhr für Kim Kardashian

Beyoncé:, Kim Kardashian
Beyoncé:, Kim Kardashian
© Reuters
Beyoncé und Kim Kardashian werden in diesem Leben wohl nicht mehr die besten Freundinnen. Jetzt hat die US-Sängerin dem Reality-Star jedenfalls eine klare Abfuhr erteilt

Beyoncé galt dem TV-Star Kim Kardashian jahrelang als Vorbild. Sie bemühte sich um die Gunst der US-Sängerin, doch diese zeigte ihr oft nur die kalte Schulter. Jetzt ist es wohl zum endgültigen Bruch gekommen und dies hat maßgeblich mit der Geburt von Beyoncés Zwillingen Rumi und Sir zu tun.

Beyoncé und Kim Kardashian haben Zwist

Wie "Radar Online" berichtet, will Beyoncé partout nicht, dass Kim Kardashian ihre Zwillinge zum jetzigen Zeitpunkt zu Gesicht bekommt. Diese Nicht-Berücksichtigung hat Kim schwer getroffen und sie versteht diesen Wink mit dem Zaunpfahl als Aufforderung, die Bemühungen um eine Freundschaft mit Queen B in Zukunft einzustellen.

Eine komplizierte Beziehung

Die Verbindung zwischen Beyoncé und Kim Kardashian war immer schon etwas kompliziert, weil sie sich nicht auf Augenhöhe abspielte. Ein Insider zu dem seltsamen Konstrukt: "Beyoncé vertraut Kim keine persönlichen Dinge an und hält sie immer eine Armlänge auf Abstand. Kim gehört nicht zu Beyoncés engerem Freundeskreis und daran wird sich auch nie etwas ändern".

Unsere Videoempfehlung zum Thema:

Beyonce, Jay Z und deren Tochter
tbu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken