VG-Wort Pixel

Beyoncé Geburt im Luxus-Zimmer


Edle Sofas, eine kleine Küche und dezentes Licht: Beyoncé brachte ihre Tochter Blue Ivy Carter in einem Krankenzimmer der Extra-Klasse zur Welt

Als erfolgreiche Sängerin kann sich Beyoncé Knowles so einiges leisten und auch bei der Geburt ihres ersten Kindes sollte es der 30-Jährigen offenbar an nichts fehlen: Mit edlen Sofas, dezenter Beleuchtung, Flatscreens und eigener Küche gleicht das Krankenhauszimmer, in dem sie ihre Tochter Blue Ivy Carter zur Welt brachte, einem luxuriösem Wohnraum.

Laut der Klatschseite "Tmz" hat das New Yorker "Lenox Hill Hospital" den Raum extra für VIP-Gäste eingerichtet. Beyoncé sei die Erste gewesen, die ihn genutzt hat.

Sofort wurden auch Spekulationen über den Preis des privaten Krankenzimmers laut: Angeblich sollen Beyoncé und ihr Mann 1.3 Millionen Dollar (circa 750 000 Euro) für die Unterkunft hingeblättert haben. Das Krankenhaus dementiert die Gerüchte allerdings: "Die Familie wurde zwar in einer Suite untergebracht, ihr wurde aber der normale Regelsatz dafür in Rechnung gestellt", sagte ein Sprecher des Krankenhauses laut "People.com". Wie hoch dieser Regelsatz ist, wurde jedoch nicht bekannt gegeben.

Doch Beyoncé macht nach der Geburt ihrer kleinen Tochter nicht nur mit ihrer Krankenhaus-Unterkunft Schlagzeilen: Auch der Song, den Ehemann Jay-Z extra für das Baby komponierte, sorgt für Gesprächsstoff - denn der Musiker rappte in dem Stück mit dem Titel "Glory feat. B.I.C " über eine Fehlgeburt, die Beyoncé offenbar vor ihrer Schwangerschaft mit Blue Ivy erlitt.

Beyoncé selbst hat sich zu den Schlagzeilen bisher nicht geäußert. Stattdessen hat sie sich vorerst aus dem Musikbusiness zurückgezogen - und genießt die ersten Tage mit ihrer Tochter Blue Ivy Carter.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken