Bettina Zimmermann Team Ken statt Team Barbie

Bettina Zimmermann
© CoverMedia
Schauspielerin Bettina Zimmermann war in ihrer Kindheit kein typisches Mädchen.

Bettina Zimmermann (37) spielte als Kind zwar mit Puppen, eine Identifikationsfigur brauchte sie dabei aber scheinbar nicht.

"Ich hatte lieber Ken als Barbie", lachte die hübsche Darstellerin ('Schule') im Interview mit dem deutschen 'Closer'-Magazin. Überhaupt schien sie damals nicht das typische kleine Mädchen gewesen zu sein: "Zudem baute ich lieber Baumhäuser statt Puppenhäuser", verriet die Star-Brünette.

Im August dieses Jahres spielte die Leinwand-Heldin für die Frauenzeitschrift 'Myself' mit ihrem Aussehen und ließ sich zusammen mit Moderatorin Birgit Schrowange, Politikerin Laura Dornheim, Sterneköchin Cornelia Poletto und Model Franziska Knuppe zum Mann schminken. Ihre Erkenntnis damals: "Was das Aussehen angeht, machen sich Männer nicht so viel Stress."

Seit Juli 2011 ist der Männertraum offiziell Single. Wer das Herz der Schauspielerin erobern möchte, muss vor allem eins an den Tag legen: gutes Benehmen. Gegenüber 'Closer' betonte sie: "Männer mit Manieren beeindrucken mich. Eine Tugend, die heutzutage nicht mehr sehr oft vorhanden ist."

Zuletzt hat die Schöne übrigens in Tunesien gedreht: Im Sommer stand Bettina Zimmermann in einer der Hauptrollen für den international besetzten Rai-Uno-Zweiteiler 'Mille Una Notte' von Starregisseur Marco Pontecorvo ('Games of Thrones') vor der Kamera.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken