VG-Wort Pixel

Bettina Wulff Charity-Aktion für Kinder


Die Gattin des ehemaligen Bundespräsidenten engagiert sich für syrische Flüchtlingskinder

Soziales Engagement

Bettina Wulff, 41, engagierte sich bei einem Charity-Event, das auf Schloss Ippenburg in der Nähe von Osnabrück stattfand, für syrische Flüchtlinge. Die Aktion wurde von "terre des hommes Deutschland e. V." und "Ippenburg Festival" initiiert und macht mit der Kampagne "HANDBAG/BACK TO PEACE" auf die dramatische Lage im Nordirak aufmerksam. Schließlich suchen die Menschen aus dem Irak und aus Syrien dort Schutz vor Krieg und Terror. "terre des hommes" unterstützt daher die Kinder in den Flüchtlingscamps, deren Familien alles zurückgelassen haben und nun praktisch vor dem Nichts stehen.

Auch Promi-Deutschland hilft

Auch in Deutschland bewegt die dramatische Situation die Menschen, weshalb sich auch viele Promis für den guten Zweck und die Aktion "HANDBAG/back to PEACE" engagieren. Der Clou: Unter dem Motto "Ich kann nicht das große Ganze ändern, aber ich kann im Kleinen dagegen anpflanzen" ruft die Organisation auf, eine Tasche zu bepflanzen. Warum eine Tasche? "Eine Tasche, weil jeder und jede von uns mindestens eine Tasche besitzt. Manche begleiten uns täglich, einige auf Reisen und auch auf der Flucht haben viele Menschen eine Tasche, einen Rucksack oder Beutel, in dem sie ihre persönlichen Gegenstände, ihre wichtigste Habe bei sich tragen", heißt es auf der Facebook-Seite der Organisation . In Kombination mit der Pflanze soll eine positive Botschaft gesendet werden. Pflanzen, "weil sie für etwas Positives stehen, etwas Lebendiges, für Stärke, aber auch für Fragilität. Außerdem wachsen sie aus der Erde. terre des hommes bedeutet "Erde der Menschlichkeit" und wir wollen – Gewalt und Terror zum Trotz – Menschlichkeit weitertragen." Mit einer kleinen Spende verbunden sollen die blumigen Taschen Aufmerksamkeit auf das Projekt lenken. Vor Ort werden damit dann Kinderschutzzentren finanziert, in denen Sozialarbeiter die traumatisierten Flüchtlingskinder psychologisch betreuen, in denen Spiel-, Sport- und Musikangebote dazu beitragen, den Alltag in den Flüchtlingscamps besser zu bewältigen und Lehrkräfte einen guten Schulunterricht bieten, um die Kinder auf ihre Zukunft vorzubereiten.

Unter der Schirmherrschaft von Barbara Schöneberger, 41, Botschafterin von "terre des hommes Deutschland e. V.", lassen der Künstler Volker-Johannes Trieb und die Kuratorin Loretta Stern auf der imposanten Spiralinsel in den Gärten von Schloss Ippenburg eine spektakuläre Garteninstallation entstehen, die das Herzstück der HANDBAG/BACK TO PEACE-Kampagne darstellt. Ein überdimensionales Regal, gefüllt mit 50 Taschen, von 50 Prominenten, in denen 50 Miniaturgärten wachsen.

Bettina Wulff gibt ihre Tasche gerne her

Von der Idee zeigte sich die Gattin des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff, 55, besonders begeistert und spendete als Erste ihre Blumen-Tasche. "Dafür gebe ich gerne etwas von mir", sagte sie gegenüber GALA und spendete eine Abendtasche, die sie sich im Studium leistete und die sie auch als First Lady mit auf Reisen nahm. Vergangene Woche stellte sie die rote Clutch dann ins Riesen-Regal des Künstlers im Ippendorfer Schlossgarten. Weitere Spenden folgten. Donata Wenders, Karoline Herfurth, Anna Thalbach, Barabara Schöneberger und 50 weitere Prominente unterstützen die Social-Media-Charity der Schlossherrin Viktoria von dem Bussche und "terre des hommes". Egal ob Chanel-Tasche oder Berlinale-Beutel, sie alle werden als Zeichen der Hoffnung bepflanzt und schließlich zugunsten der syrischen Flüchtlingskinder versteigert.

Auftritt ohne Christian Wulff

Trotz der Versöhnung mit Ehemann Christian, war er nicht mit in seine alte Heimat, das Osnabrücker Land, gekommen. Er müsse in seiner Hamburger Kanzlei arbeiten. Aber: "Alles ist gut", stellte sie gegenüber GALA klar. Und die Blondine plante auch gleich, die Gärten noch einmal zu besuchen: "Wir machen einen Familienausflug hierher."

Macht mit!

Ein gute Gelegenheit wäre das Schloss-Gartenfest vom 18. bis 21. Juni, dort wird die Installation mit den bunt bepflanzten Taschen zu sehen sein.

Außerdem ruft "terre des hommes Deutschland e.V." zum Mitmachen auf. Alle, die etwas spenden oder sich beteiligen wollen, sollen ihre eigene Tasche bepflanzen und ein Foto davon machen oder hier direkt spenden. Kuratorin Loretta Stern sagt: "Man kann es sich so vorstellen, wie die Ice Bucket Challenge nur ohne kaltes Wasser." Aber hoffentlich ähnlich erfolgreich.

+ lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken