Bettina Tietjen: Alexander Bommes verlässt "Tietjen und Bommes"

Bettina Tietjen muss sich von Alexander Bommes verabschieden: Der Moderator verlässt die gemeinsame NDR-Talkshow "Tietjen und Bommes"

Alexander Bommes, Bettina Tietjen

Herber Schlag für Bettina Tietjen, 59: Nach viereinhalb Jahren muss sich die Moderatorin nun von ihrem Kollegen Alexander Bommes, 43, verabschieden. 

Alexander Bommes verlässt "Tietjen und Bommes"

Alexander Bommes wird noch zwei Ausgaben der NDR-Talkshow "Tietjen und Bommes" am 14. Juni und 12. Juli 2019 moderieren, danach ist Schluss. Das hat der Sender am Mittwochabend (12. Juni 2019) mitgeteilt. "Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber 'Tietjen und Bommes' war immer als ein schöner Ausflug geplant - ein Ende war klar, und doch werde ich noch lange davon zehren", so Bommes zu seinem Ausstieg. "Ich habe mit großer Freude mit Bettina und der Redaktion zusammengearbeitet und werde die Zeit in wertvoller Erinnerung behalten", kommentiert er seinen Entschluss.

Ein Herz für Machos

In Sachen Männer hat Sophia Thomalla ein klares Beuteschema

Sophia Thomalla
Sophia Thomalla hat ein klares Beuteschema, was Männer angeht. Seit Anfang des Jahres turtelt das Model mit Fußballer Loris Karius, der nicht nur optisch in ihr Raster fällt.
©RTL / Gala

So reagiert Bettina Tietjen

"Schon wieder kommt mir ein Mann abhanden – wenn ich nicht seit 27 Jahren verheiratet wäre, würde ich denken, es liegt an mir", sagt Bettina Tietjen zu der Entscheidung ihres Moderationspartners. Sie bedanke sich aber "für viereinhalb schöne, abwechslungsreiche Jahre". Ab der kommenden Woche (17. Juni 2019) ist Bommes wieder montags bis freitags mit neuen Ausgaben von "Gefragt - Gejagt" im ARD-Vorabend zu sehen.

Wer wird Bommes' Nachfolger?

Wie es nach dem Ausstieg von Alexander Bommes mit dem Format weitergeht, gab der NDR noch nicht bekannt. Mit wechselnden Moderationspartner sollte Bettina Tietjen allerdings kein Problem haben, schließlich hatte der TV-Profi schon verschiedene Partnerinnen und Partner bei Fernsehproduktionen an der Seite: Bis 2007 moderierte sie mit Eva Herman, 60, die Show, die damals zunächst "Stargeflüster" und später "Herman und Tietjen" hieß. Danach war Yared Terfa Dibaba, 50, an Tietjens Seite, die Sendung wurde unbenannt zu "Die Tietjen und Dibaba". 2009 ersetzte Eckart von Hirschhausen, 51, Dibaba, woraus "Tietjen und Hirschhausen" entstand – bis Alexander Bommes im Februar 2015 seinen Platz einnahm.

Arabella, Sonja Zietlow, Andreas Türck & Co.

Was wurde aus den Talkshow-Moderatoren?

Tobias Schlegel hat die Talkshow "Absolut Schlegl" Anfang 2002 auf ProSieben moderiert. Über das Jahr ist die Sendung wegen niedriger Einschaltquoten leider nicht gekommen, im November ist bereits Schluss.
Der Moderator hat umgeschult. Im Juli 2016 hat Schlegl bekannt gegeben, sich von seiner Arbeit beim Fernsehen zurückzuziehen und Notfallsanitäter zu werden, um etwas "gesellschaftlich Relevantes" zu machen. Dennoch tritt er weiterhin in Beiträgen für extra 3 auf und moderiert eine Radio-Show.
Im Jahr 1994 kehrte der erste richtige Trash-Talk im deutschen Fernsehen ein. In der Talkshow "Arabella" wurde es oft hitzig und gerne auch schlüpfrig. Ganze zehn Jahre moderierte Arabella Kiesbauer die Show auf ProSieben.
Arabella Kiesbauer ist dem Fernsehen treugeblieben: Aktuell moderiert sie die österreichische Ausgabe von "Bauer sucht Frau", vorher "Starmania", "Life Ball" und den "Eurovision Song Contest 2015".

30

Verwendete Quellen: DWDL

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche