VG-Wort Pixel

Bert Wollersheim + Sophia Wollersheim Jetzt wird es schmutzig: Trennungs-Zoff auf Facebook

Sophia und Bert Wollersheim
Sophia und Bert Wollersheim
© Action Press
Bisher verlief das Liebes-Aus von Bert Wollersheim und Sophia Wollersheim friedlich. Bisher! Denn jetzt teilt das Model auf Facebook gegen ihren Ex aus 

Sophia Wollersheim, 29, und Bert Wollersheim, 66, schien Ende 2016 das zu gelingen, was vielen anderen Paaren versagt bleibt: Eine friedliche Trennung ohne hässliche Worte und gegenseitige Beschuldigungen. Doch mit dem Frieden ist es jetzt vorbei. Besonders Sophia ist aktuell nicht gerade gut auf ihren Ex zu sprechen.

Sophia Wollersheim beschwert sich über Bert

Auf Facebook veröffentlichte sie ein langes Statement, in dem sie sich gegen Bert zur Wehr setzt: "Ich habe Bert als Mensch sehr geschätzt und tue es immer noch, nur seine regelmäßigen verbalen Ohrfeigen während der Beziehung und das weit vor dem Dschungelcamp, meistens und mehrfach unter Alkoholeinfluss, führten letztendlich zur Trennung!", heißt es dort.

Weiterhin führt Sophia aus, dass sie einen bereits geplanten Urlaub mit ihrem Mann und seinen Kindern trotz Trennung nicht abgesagt habe, weil Bert unter der Trennung gelitten und sie ihn habe ablenken wollen. Sie habe sich eigentlich öffentlich nicht äußern wollen. "Aber ich fühle mich nicht nur ausgelaugt und verletzt, sondern auch in meiner Würde getreten." Sie habe ihren Ex immer unterstützt, auch finanziell. Umso enttäuschender ist es für sie, dass ausgerechnet Bert nun gegen sie schießt. Doch was bringt Sophia bloß so auf die Palme?

Entzürnt Bert Wollersheim damit seine Ex?

Ein User machte Bert in einem Kommentar darauf aufmerksam, dass er froh sein könne, "die Alte" los zu sein. Bert soll diesen Kommentar laut der "Bild" geliked und geantwortet haben, dass sich Sophia nach ihrer Teilnahme am Dschungelcamp verändert und nur noch an ihre Karriere gedacht haben soll. Nun rudert Bert allerdings zurück und bedankt sich gleich mehrfach auf Facebook. "Ich danke Sophia für die vorübergehende finanzielle Unterstützung und es ist auch notarisch festgelegt, dass ich auf Unterhalt verzichte. Ende gut, alles gut. Wir haben uns ja schließlich mal geliebt und geachtet. Und nur so können wir uns beide letztendlich wohl fühlen und in Frieden unseren neuen Lebenszielen Priorität geben."

Doch ob wirklich alles gut ist, wissen wohl nur die beiden.   

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken