VG-Wort Pixel

Bernie Ecclestone Enkelin wusste zuerst von der erneuten Vaterschaft

Bernie Ecclestone
© Getty Images
Der frühere Formel-1-Chef Bernie Ecclestone wird zum vierten Mal Vater. Tochter Tamara meldete sich jetzt zu den Nachrichten über ein weiteres Geschwisterchen zu Wort.  

Letzte Woche überraschte Bernie Ecclestone mit einer süßen Nachricht: Mit 89 Jahren wird er nochmal Vater. Seine Frau Fabiana Flosi, 44, erwartete das erste Kind des Paares, das sich 2012 das Ja-Wort gegeben hat. Jetzt meldet sich auch Tochter Tamara, 35, zu den Baby-News ihres Vaters und verrät: Enkelin Sophia hat die Schwangerschaft vorausgesagt. 

Bernie Ecclestone: "Ich bin sehr glücklich"

Der Nachwuchs der beiden soll in diesem Sommer auf die Welt kommen. Dann ist die Formel-1-Ikone fast 90 Jahre alt. Als ein Problem sieht er sein Alter jedoch nicht, wie er gegenüber "DailyMail" verraten hat: "Ich sehe keinen Unterschied, 89 oder 29 Jahre alt zu sein. Man hat die gleichen Probleme, denke ich." Übung hat Ecclestone schon, denn er hat bereits die drei Töchter, Deborah, 65, Tamara, 35, und Petra, 31, und ist mehrfacher Großvater. Alle seien "sehr zufrieden" und glücklich über die erneute Vaterschaft.

Tochter Tamara äußerte sich jetzt zu den Baby-News. "Es ist so eine gute Nachricht in so einer dunklen Zeit", sagte sie im Interview mit "DailyMail" und verriet außerdem ein süßes Detail: Ihre Tochter Sophia, sechs, wusste schon vor allen anderen von der Schwangerschaft. "Es war lustig, weil Fifi sie tatsächlich gefragt hat, ob sie vorhaben, ein Baby zu bekommen, kurz bevor sie es uns sagten, während sie schon schwanger war und sie erklärten: 'Nein, wir wissen es nicht' - aber sie war wahrscheinlich schon in einem frühen Stadium". Sophia darf sich jetzt über einen neuen Onkel freuen. 

Es wird ein Junge

Denn Bernie Ecclestone und seine Fabiana haben auch schon das Geschlecht verraten - es wird ein Junge. "Ich bin sehr glücklich und auch glücklich für meine Frau. Sie freut sich schon seit einigen Jahren darauf und ich bin froh, dass sie jemanden haben wird, wenn ich weg bin", so Ecclestone. Letztendlich sei es das Wichtigste, dass das Baby gesund ist: "Wie alle Eltern haben wir nur einen Wunsch: Das Kind muss gesund auf die Welt kommen". 

Verwendete Quellen:"DailyMail"

luho Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken