Benno Fürmann: Er tauscht Gehalt gegen Spaß

Schauspieler Benno Fürmann verzichtete für seinen neuesten Film auf eine üppige Gage.

Benno Fürmann (40) macht auch einmal bei einem Filmprojekt mit, für das er nicht so gut bezahlt wird.

Der Schauspieler ('Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken') gehört mittlerweile zu den größten Filmstars, die Deutschland zu bieten hat, und war bereits in einer Reihe von internationalen Filmproduktionen zu sehen. Trotzdem verzichtet er für den Film 'Hai-Alarm am Müggelsee', der momentan in einem Berliner Seebad gedreht wird, auf seine gewohnte Gage. "Die Option war mitproduzieren und weniger Geld verdienen - oder Geld verdienen und dafür nicht mitproduzieren. Ich habe mich für Letzteres entschieden“, verriet der Darsteller dem 'Berliner Kurier'.

Kate Hudson

Sie bekommt einen Rüffel von Sohn Ryder

Kate Hudson
Ups, da hätte Schauspielerin Kate Hudson lieber noch einmal fragen sollen. Sie postet ein Video mit der ganzen Familie auf Instagram - doch Sohn Ryder findet das gar nicht gut.
©Gala

Die anderen Schauspieler des Films, darunter Michael Gwisdek (70, 'Männersache'), Henry Hübchen (65, 'Polizeiruf 110') und Tom Schilling (30, 'Napola'), verzichteten sogar ganz auf ein Honorar und wirken als Co-Produzenten an dem Streifen mit, der mit einen knappen Budget von weniger als zwei Millionen Euro auskommen muss.

"Wenn ich Ihnen sagen würde, wie wenig ich hier verdiene, wären wir in der Komödie angelangt", fügte Fürmann, der in der Haifisch-Klamotte mit Porno-Sonnenbrille und weißem Trainingsanzug einen reichen Mann aus Friedrichshagen mimt, dann noch hinzu.

Trotz der knappen Gagen scheinen die Darsteller am Set jedoch jede Menge Spaß zu haben. "Bevor ich Schauspieler wurde, wollte ich Bademeister werden. Wegen der Mädels. Jetzt kann ich das endlich ausleben", lachte zum Bespiel Hauptdarsteller Michael Gwisdek im Gespräch mit der 'Berliner Zeitung'.

Sven Regener, der gemeinsam mit Leander Haußmann als Regisseur für den Film fungiert, erläuterte das Genre ihres Gemeinschaftswerkes so: "Der Alarmfilm ist der unentdeckte Bruder des Katastrophenfilms. Bei ihm stehen die administrativen Maßnahmen im Mittelpunkt. Deshalb ist das der deutscheste aller Filme."

Bleibt zu hoffen, dass 'Hai-Alarm am Müggelsee' im Frühjahr 2013 ein Kinohit wird, denn dann winken den Co-Stars von Benno Fürmann aus den Einnahmen an der Kinokasse sicherlich ein paar Groschen mehr.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche