Benji Madden Schon wieder krank beim Touren


Benji Madden und seine Band "Good Charlotte" müssen zwei Konzerttermine der aktuellen US-Tour absagen. Der Sänger laboriert an einer Halsentzündung

"Good Charlotte", die Rockband der Brüder Benjamin und Joel Madden, muss auf der aktuellen US-Tour eine mindestens zweitägige Pause einlegen. In der Nacht von Montag auf Dienstag (22. März) twitterte Benji Madden (twitter.com/benjaminmadden) "Sorry, Good-Charlotte-Family in Seattle und Portland. Die Shows fallen aus. Der Arzt hat mir Stimmruhe verordnet. Der Rest der Tour ist aber noch aktuell. Stimme fast wieder okay, danke für eure Liebe."

Später ergänzte der Rocker die Meldung und erklärte, dass die Stimmprobleme ernsthaft gewesen sein und zu permanenten Schäden hätten führen können. Shows ausfallen zu lassen wäre etwas, was sie nicht gerne täten. Benji entdeckte im Laufe der Nacht aber auch, dass Redeverbot zu exzessivem Twittern führt und führte beispielsweise aus, dass er auf Mädels mit Bandana und Nasenscheidewandpiercing steht.

Schon im Februar, als "Good Charlotte" in Großbritannien mit ihrem Album "Cardiology" auf Tour waren, litt der Gitarrist an Müdigkeit und Krankheit. Er twitterte damals "been sick the whole tour". Die US-Tour soll nun am 23. März mit einem Konzert in Wichita, Kansas, fortgesetzt werden und geht laut Tourplan der Band bis Ende März. Es folgen einige Konzerte in Australien, auch ein dreitägiges Punkfestival in Tokio steht derzeit noch in den Terminen der Band. Das wirkt nicht, als ob Benji Madden sich mal gründlich ausruhen kann.

cfu

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken