Ben Affleck: Verlierer des Tages

Riesenpleite für Ben Affleck

Der Gangster-Streifen "Live By Night", der am 2. Februar in die deutschen Kinos kommt, war Ben Afflecks (44, "The Accountant") Herzensprojekt. Er schrieb das Drehbuch, führte Regie und spielte die männliche Hauptrolle. Doch wie das Branchenportal "Variety" berichtet, ist der Film schon jetzt ein echter Flop. Die Verluste sollen sich Insidern zufolge auf 75 Millionen US-Dollar, umgerechnet knapp 70 Millionen Euro, belaufen.

Ben Affleck kann nicht überzeugen

Weltweit hat der Film demnach bisher erst 16,5 Millionen Dollar eingespielt, was nicht einmal einem Bruchteil der Produktionskosten in Höhe von 65 Millionen Dollar entspricht. Weitere 10 Millionen US-Dollar hatte das Filmstudio zu Marketingzwecken ausgegeben. Neben der finanziellen Pleite muss sich Affleck auch damit abfinden, dass sein Film trotz des hochkarätigen Casts (Sienna Miller, Elle Fanning, Zoe Saldana, Chris Cooper) die US-Kritiker nicht begeistern konnte. Eine Oscar-Nominierung hat "Live By Night" ebenfalls nicht erhalten.

Jahresrückblick

Die schockierendsten Trennungen 2015

Fünf Jahre lang waren Sophia Thomalla und "Rammstein"-Frontmann Till Lindemann ein ungleiches, aber scheinbar glückliches Paar - trotz 26 Jahren Altersunterschied.
Hella von Sinnen, Cornelia Scheel
Olivier Martinez + Halle Berry
Jetzt zerbrach auch ihre Beziehung mit Banker Nico Jackson

22


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche