VG-Wort Pixel

Beatrice Egli im GALA-Interview Schlüpfriges Geständnis

Beatrice Egli
© Action Press
Seit der Trennung von Freund Reto Steiner vor vier Jahren ist Beatrice Egli offiziell Single. Doch Männer lernt die Sängerin natürlich trotzdem kennen 

"Verliebt, verlobt, verflixt nochmal", heißt die neue Single von Schlagersängerin Beatrice Egli. Ein Songtitel, der ihr Liebesleben perfekt beschreibt, erzählt die Musikerin im GALA-Interview. Seit ihrem Sieg bei "Deutschland sucht den Superstar" geht es für die Schweizerin konstant bergauf. Für einen Partner bleibt da wenig Zeit. 

Beatrice Egli im Zwiespalt

"Ohne Beziehung habe ich die Freiheit unterwegs zu sein und kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn ich zwei, drei Wochen nicht nach Hause komme", so Egli. "Andererseits sehne auch ich mich nach einer Beziehung. Deswegen denke auch ich manchmal: Ich wünsche mir einen Partner. Aber im anderen Moment denke ich mir, ach, es ist auch schön unterwegs zu sein und kein schlechtes Gewissen zu haben. Das beides unter einen Hut zu bekommen, ist manchmal nicht so einfach."

So lernt sie Männer kennen

Offiziell ist die 29-Jährige seit vier Jahren Single. 2014 ging ihre Beziehung nach fünf gemeinsamen Jahren in die Brüche. Doch das heißt nicht, dass sie seitdem niemanden mehr kennengelernt hat. "Klar pflege ich auch seit fünf Jahren ein Privatleben, behalte es aber auch wirklich privat und es ist ja nicht so, dass ich da nichts erlebe, auch wenn ich so viel arbeite," stellt sie im Gespräch mit GALA klar und macht ein schlüpfriges Geständnis.

"Wir kommen uns nah, heute Nacht. Nichts muss alles kann. Deine Nummer brauch ich nicht" singt Egli in einem Song auf ihrem neuen Album "Wohlfühlgarantie". Ganz schön deutlich. "Wenn man jung ist, wie ich, dann gibt es diese Situationen natürlich auch", sagt die Schlagermusikerin lachend, hüllt sich bei den Details aber in Schweigen -  das fällt schließlich auch ganz klar in die Kategorie Privatleben. 

Beatrice Egli
jkr


Mehr zum Thema


Gala entdecken