VG-Wort Pixel

BBC-Moderatorin Rachael Bland (†) Vor ihrem Tod macht sie ihrem Sohn dieses rührende Geschenk

Rachael Bland (†) und Sohn Fred
Rachael Bland (†) und Sohn Fred
© instagram.com/bigclittleme/
Am 5. September verstarb die BBC-Moderatorin Rachael Bland an Brustkrebs. Noch vor ihrem Tod tut sie diese rührende Sache für ihren Sohn

Sie hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Die BBC-Moderatorin Rachael Bland, 40, bekam vor knapp zwei Jahren die schreckliche Diagnose Brustkrebs und machte sie direkt öffentlich. Mit ihren Fans teilte sie Behandlungsschritte und sprach offen über ihre Ängste und Hoffnungen.

Rachael Bland: "Ich habe nur noch Tage"

Am 3. September dann die schreckliche Nachricht: Auf Instagram verabschiedet sich die 40-Jährige öffentlich von der Welt und zitiert dabei die Musik-Legende Frank Sinatra , †82: "Um es mit den Worten des legendären Frank S. zu sagen: Ich fürchte, meine Zeit ist gekommen, Freunde. Und plötzlich erfahre ich, ich habe nur noch Tage. Es ist so surreal."

Ihr Mann verkündet ihren Tod

Zwei Tage nach dieser berührenden Nachricht verstirbt Rachael im Kreise ihrer Familie und ihren engsten Freunde. Ihr Mann Steve gibt am 5. September bekannt, dass sie verstorben ist. "Unsere tapfere, wunderschöne, wundervolle, mutige Rachael ist heute Morgen friedlich im Kreise ihrer Familie verstorben. Unsere Herzen sind gebrochen und die Lücke, die sie in unserer kleinen perfekten Familie hinterlässt, wird niemals gefüllt werden können," schreibt er und bedankt sich für all den Zuspruch und Wünsche, die ihn und Sohn Freddie, 2, in dieser schweren Zeit erreichen.

Die BBC-Moderatorin geht nicht unvorbereitet

Doch die 40-Jährige verabschiedete sich nicht, ohne Vorbereitungen zu treffen. Vor allem für ihren Sohn Freddie hat sie auf rührende Weise vorgesorgt. Die BBC-Moderatorin soll für ihn Memoiren und Ratschläge verfasst haben. Außerdem soll sie ihm viele Videos, Fotos und ihr liebstes Parfum hinterlassen haben, um an sich zu erinnern, wie die "Daily Mail" berichtet.

Rührendes Geschenk an Sohn Freddy

Doch das ist noch nicht alles. Das Magazin berichtet weiter, dass die 40-Jährige vor ihrem Tod noch 18 Geschenke für den kleinen Freddie verpackte. So kann er von seinem vierten bis zu seinem 21. Geburtstag jedes Jahr ein Geschenk von seiner Mutter öffnen.

lso Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken