Bastian Yotta: Ist das seine Meinung über Frauen?

Bastian Yotta ist für seine prolligen Macho-Sprüche bekannt. In einem jetzt aufgetauchten Video äußert er sich extrem frauenfeindlich und kassiert dafür ordentlich Kritik - nur eine Parodie, behauptet er. 

Bastian Yotta 

Aktuell kämpft Bastian Yotta, 43, in der TV-Show "Promis unter Palmen" unter anderem gegen Carina Spack, 23, Robert Schill, 61, und Janine Pink, 33, um 100.000 Euro - dabei zeigt er sich von einer ganz neuen Seite. Gegenüber der streitwütigen Désirée Nick, 63, und Claudia Obert, 58, wirkt der angebliche Selfmade-Millionär zurückhaltend und bedacht - ohne prollige und polarisierende Sprüche wie man sie sonst von ihm kennt. Doch in einem Video, das jetzt bei Instagram aufgetaucht ist, offenbart Yotta seine Meinung über Frauen - und die ist ziemlich sexistisch und frauenfeindlich. Gegen die Vorwürfe wehrt er sich. 

Bastian Yotta: Aufnahmen seines Coachings 

Die Aufnahmen, die ein Nutzer auf Instagram geteilt hat, sollen Teil von Bastian Yottas "King-Maker-Kurs" sein. Darin spricht der Coach über Thema Anal-Verkehr mit Frauen: "Ich finde, eine Frau hat drei Öffnungen und wir Männer haben das Recht, alle drei zu benutzen." Und er geht noch weiter: "Ich finde ganz ehrlich, eine Frau hat sich den Arsch f***en zu lassen. Das ist meine persönliche Einstellung".

Diese frauenfeindlichen Aussagen kassierten im Netz direkt viel Unverständnis und Kritik. Auch Ex-"Bachelor in Paradise"-Teilnehmer Aurelio Savina, 42, äußerte sich zu dem Clip: "Wer denkst du Proll eigentlich wer du bist? Du bist weder Mann noch hast du Benehmen und aufgrund deiner Äußerungen fehlt dir jeglicher Respekt und genau diesen hast du dir wohl jetzt auch bei allen Frauen und 'echten' Männern verspielt", schreibt er unter seinen Post.  

Das sagt Yotta zu den Vorwürfen

Spiegeln diese sexistischen Äußerungen wirklich Bastian Yottas Einstellung zu Frauen wider? In seiner Instagramstory äußerte er sich am Dienstag (14. April) zu dem Clip. "Die Leute, die mich kennen wissen, dass ich Frauen respektiere", sagt er darin. "Ich bin manchmal direkt, ich bin manchmal over the top", führt er weiter aus. Doch die Clips seinen nur ein kleiner Teil eines Coachings und völlig zusammenhangslos dargestellt: "Ich hab auch sicherlich in der Vergangenheit Sachen gesagt, die ich heute bereue. Aber dieses Coaching, das ihr seht, ist vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen und ebenfalls falsch geschnitten." Um seine Aussage zu unterstützen, lässt er per Video sogar eine seiner Studentinnen, die dieses Coaching absolviert hat, zu Wort kommen. Und die bestätigt - man müsse sich das ganze Video angucken, um den Zusammenhang zu verstehen. 

"Das ist natürlich nicht ernst gemeint"

Laut Yotta handelt es sich bei den Aussagen um eine Parodie: "Habt ihr schon mal was von Ironie und Sarkasmus gehört? Glaubt ihr wirklich, dass ich mich als Coach hinstelle und sowas behaupte? Das ist natürlich nicht ernst gemeint." Auch wendet sich der Reality-TV-Star direkt an den Veröffentlicher des Videos - denn die beiden scheinen sich persönlich zu kennen. Yotta behauptet, der Mann, der dieses Video zusammengeschnitten hat, habe bei ihm gewohnt. Er habe ihm sogar dabei geholfen, einen Job zu finden. "Bist du immer noch beleidigt, dass ich dich nicht als Freund wollte? Du bist einfach nur ein Verlierer", spricht Bastian ihn in seiner Story direkt an. Handelt es sich bei dem zusammengeschnittenen Video also um eine fiese Rache-Aktion? 

Verwendete Quellen: Instagram 


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche