Bastian Pastewka: Kein Problem mit Sexszenen

Comedian Bastian Pastewka musste sich nicht überwinden, um seine erste Sexszene zu drehen. 

Bastian Pastewka (40) interessiert nicht, was die Leute darüber denken, wenn sie ihn in einer Sexszene sehen.

Der Komiker ('Der WiXXer') musste die Szene, vor der sich viele Schauspieler fürchten, für seinen neuen Film 'Mutter muss weg' über sich ergehen lassen. Doch von Scham kann keine Rede sein. "Ich bin 40 und daher im Grunde nur noch Sexobjekt", witzelte er im Interview mit dem Star-Magazin 'In'.

Sandra Kuhn

Die Moderatorin zeigt ihre Kaiserschnittnarbe

Sandra Kuhn
Sandra Kuhn lässt die Hüllen fallen und zeigt auf Instagram ganz offen ihre Kaiserschnittnarbe.
©Gala

Der Darsteller steht zu seinem nicht ganz makellosen, aber natürlichen Körper. "Verschönern oder gar doubeln ist nicht notwendig. Und es macht mir auch keine Angst, wenn Zuschauer sich fragen, wie der mit dieser Wampe und den Runzeln am Hintern eine Sexszene drehen kann. So sehen Menschen halt aus."

Statt sich darüber den Kopf zu zerbrechen, wie er bei den Zuschauern ankommt, konzertiert sich der durch die 'Wochenshow' bekannt gewordene Komiker lieber auf andere Dinge. Der aus Bochum stammende Witzbold, der damals vor allem mit seiner Paraderolle als schwuler Sexsendung-Moderator Brisko Schneider für viele Lacher sorgte, möchte die Leute auch weiterhin zum schmunzeln bringen, anstatt zu versuchen, jemand zu sein, der er gar nicht ist. "Ach, es bringt ja nichts, sich schöner machen zu wollen, als man ist. Deshalb nehme ich mir auch immer wieder vor, weniger Sport zu machen, um mehr Zeit zum Essen zu haben", erklärte Bastian Pastewka in gewohnt selbstironischer Manier.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche